Archiv

2020

zweite Corona-Pause bis ???

220. Veranstaltung, Dienstag, 6. Oktober 2020, 14:30 und 19:30 Uhr, Palais Großer Garten, Mittelhalle

in Kooperation mit dem HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST

Stylus phantasticus – eine Huldigung der musikalischen Phantasie. Musik von Stradella, Bertali, Schmelzer und Buxtehude | Ensemble Fantasticus: Elise Dupont – Violine, Robert Smith – Gambe, Pieter-Jan Belder – Cembalo

219. Veranstaltung: Samstag, 12.September 2020, 15 Uhr

OFFENES PALAIS unterwegs – unter freiem Himmel im Kirchhof der Christophorus-Kirche Dresden-Wischdorf

Präsentation des ältesten (mittelalterlichen) Dresdner Glockengeläutes | mit Kirchvorsteher Ricardo Hähnel

„Sei nun wieder zufrieden meine Seele“ – Konzert mit Werken aus spätem Mittelalter, Renaissance und Frühbarock, u.a. aus dem Buxheimer Orgelbuch, von Johann Walter und Heinrich Schütz | Stefan Kunath – Altus, Jan Katzschke – Orgelpositiv, Regal und Gesang

218. Veranstaltung: Freitag, 28. August 2020, 14:30 und 19:30 Uhr, Palais Großer Garten, Mittelhalle

Mittelhalle – eine Raummusik für Laute, Zink und Schlagwerk. Musik von Josquin des Près, Ludwig Senfl, Orlando di Lasso u.a.| Andreas Arend – Laute und Thomas Friedlaender – Zink und Schlagwerk

217. Veranstaltung, Freitag, 24. Juli 2020, 14.30 und 19:30 Uhr, Mittelhalle

Bach – der Violinist. Sonaten und Partiten von Johann Paul von Westhoff, Johann Georg Pisendel und Johann Sebastian Bach für Violine solo | Anne Schumann – Barockvioline

216. Veranstaltung, Freitag, 3. Juli 2020, 14.30 und 19.30 Uhr, Mittelhalle 

„An evening hymn“ – Träume auf Englisch. Lieder und Arien über die Liebe, ihr Leid, den Schlaf und die Hoffnung u.a. von John Dowland, William Byrd, Henry Purcell und Georg Friedrich Händel. | Isabel Schicketanz – Sopran; Sebastian Knebel – Cembalo

215. Veranstaltung, Freitag, 19. Juni 2020, 14.30 und 19.30 Uhr, Mittelhalle 

Johann Sebastian Bach: die Cello-Suiten  | Wolfgang Lessing – Violoncello

erste Corona-Pause Mitte März- bis 19. Juni 2020

214. Veranstaltung, Sonnabend, 7. März 2020, 15 Uhr

Neues Format OFFENES PALAIS unterwegs: Christophorus-Kirche Dresden-Wilschdorf

Chominicamento di Gioa – der Beginn der Freude – virtuose Instrumentalmusik des Mittelalters censemble quidni; Peppe Frana (Neapel) – Mittelalterlaute, Quinterne; Silke Gwendolyn Schulze (Basel) – Einhandflöte & Trommel/Triangel, Schalmei, Doppelflöte, Douçaine | Unterwegs mit dem hl. Christophorus – Gedanken zu den ältesten gotischen Malereien Dresdens in Wilschdorf | Kunstbetrachtung mit Dr. Marius Winzeler (Nationalgalerie Prag)

213. Veranstaltung, Freitag, 7. Februar 2020, 14.30 und 19.30 Uhr

Virtuose Flötenmusik des 16. – 18. Jahrhunderts – eine musikalische Reise von Frankreich nach Deutschland | Werke von Josquin de Prez, Boismortier, Telemann, Quantz u.a. | Trio Flautissimo Leipzig: Ulrike Wolf, Johanna Baumgärtel und Anne-Kathrin Ludwig – Travers- und Blockflöten

212. Veranstaltung, Freitag, 10. Januar 2020, 14.30 und 19.30 Uhr – in Kooperation mit Mitteldeutsche Barockmusik e.V.

NEUSTART mit neuem, wertschätzenden, flexiblem und lösungsorientiert kommunizierenden Träger: „Erkenne Dich selbst im Fremden e.V.“

Neujahrskonzert | Musikalische Schätze aus der Wunderkammer August des Starken – zum 350. Geburtstag | Werke von Pisendel, Telemann, Benda, Gebel, Telemann, Richter, Vivaldi, Schmidt, u. a. aus der Dresdner Bibliothek | Julla von Landsberg – Sopran; Anne Schumann – Violine, Viola d‘amore; Elisabeth Seitz – Hackbrett; Johanna Seitz – Harfe; Klaus Voigt – Viola da spalla

2019

211.Veranstaltung, Dienstag, 10. Dezember 2019, 14:30 und 19:30 Uhr

Es kommt ein Schiff geladen – das Advent-Mitsing-Konzert | Die schönsten Lieder des Advent zum Mitsingen und in kunstvollen Bearbeitungen | mit Dorothea Zimmermann – Gesang, Anne Schumann – Violine, Jan Katzschke – Gesang, Orgel und Moderation

210. Veranstaltung, Dienstag, 12. November 2019, 14.30 und 19.30 Uhr

Das Herz der Karawanenstrasse – traditionelle Klänge aus dem Orient |Trio TACHT: Ibrahim Keivo – Gesang, Bouzouki und Oud; Bassem Hawar – Djoze (orientalische Geige); Thomas Friedlaender – Riq, Daf und Zimbeln (orientalische Perkussion) Das Berliner Aleppozimmer – Einblicke in die Lebenswelt eines Kaufmanns in Aleppo um 1600 | Kunstbetrachtung mit Dr. Anke Scharrahs

209. Veranstaltung, Dienstag, 8. Oktober 2019, 14.30 und 19.30 Uhr in Kooperation mit HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST

Es ist, was es ist – Liebe! Von der himmlischen und der irdischen Liebe Werke von Barbara Strozzi, Claudio Monteverdi, Lesung mit Texten von Erich Fried und Rainer Maria Rilke | Dorothee Mields –Sopran, Andreas Arend – Theorbe, Claas Harders – Viola da gamba

Juli-September 2019: „Denkpause“ auf Grund der Mobbingkampagne und Intrige des Förderverein Palais Großer Garten e.V. gegen OFFENES PALAIS.

208. Veranstaltung, Dienstag, 11. Juni 2019, 14.30 und 19.30 Uhr – in Kooperation mit KlangNetz Dresden

Bitte Ruhe – das wächst! Ein Konzert zum Thema Mensch & Natur – Werke von Melchior Franck, Carlo Gesualdo, Manuel Sánchez García, Demian Rudel Rey, Max E. Keller, Alfred Jimenez und Jon Yu | mit AUDITIVVOKAL DRESDEN: Anna Palimina, Katja Fischer, Katharina Salden, Stefan Kunath, Alexander Bischoff, Jonas Finger, Philipp Schreyer, Cornelius Uhle – Gesang; Olaf Katzer – Leitung | http://www.auditivvokal.de

207. Veranstaltung, Dienstag, 14. Mai 2019, 14.30 und 19.30 Uhr

Warum lächelt Mona Lisa? Musik zum 500. Todesjahr Leonardo da Vincis | June Telltexea – Sopran; Thomas Friedlaender – Zink und Perkussion; Andreas Arend – Laute und Rezitation; Musik von Gilles Binchois, Johannes Ockeghem, Josquin des Prez, Marchetto Cara, Bartolomeo Tromboncino und Heinrich Isaac

206. Veranstaltung, Dienstag 16. April 2019, 14.30 und 19.30 Uhr

„ich zieh dahin mein Straßen“ – unterwegs mit einem mittelalterlichen Pfeifer | Silke Gwendolyn Schulze (Basel) spielt Einhandflöte und Trommel/Triangel, Schalmei, Flöten, Douçaine. | Pilgerreisen: Die Wettiner im Heiligen Land – Kunstbetrachtung mit Dr. André Thieme, Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten gGmbH

205. Veranstaltung, Dienstag, 12. März 2019, 14.30 und 19.30 Uhr mit Unterstützung Kulturdepartment Basel-Stadt

Italienische Zeiten – Musik am Dresdner Hof des 17. Jahrhunderts | Musik von Heinrich Schütz, Vincenzo Albrici, Gioseppe Peranda, Carlo Farina, Constatin Dedekind, Christoph Bernhard und Johann Vierdanck | Ensemble Mandelkärn (Basel): Anna Bachleitner – Gesang; Coline Ormond – Violine; Lukas Hamberger – Violine; Mathilde Gomas – Gambe; Julio Caballero Pérez – Cembalo | Frühbarocker Reiz des Südens – Künstler aus Sachsen in Italien und umgekehrt – Kunstbetrachtung mit Dr. Marius Winzeler, Nationalgalerie Prag

204. Veranstaltung, Dienstag, 12. Februar 2019, 14.30 und 19.30 Uhr

LAILAH – Lieder der drei abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam | Chasan Jalda Rebling (Berlin), Maria Jonas (Köln) und Miriam Amer (Berlin) – Gesang; Bassem Hawar – Djoze, Thomas Friedlaender – orientalische Perkussion

203. Veranstaltung, Dienstag, 8. Januar 2019, 14.30 und 19.30 Uhr

ZU BETHLEHEM GEBOREN – Die schönsten Kirchenlieder aus dem Weihnachtsfestkreis zum Mitsingen und in kunstvollen Bearbeitungen | Jan Katzschke – Gesang, Orgel und Moderation, Stefan Kunath – Altus, Thomas Friedlaender – Zink, Zimbeln und Klapperhölzer

2018

202. Veranstaltung, Dienstag, 11. Dezember 2018, 14.30 und 19.30 Uhr

COLD AND RAW THE NORTHWIND BLOWS – Carols, tunes and winter songs from the North Countries | Early Folk Band: Miriam Andersén, Gesine Bänfer, Susanne Ansorg, Ian Harrison und Steve Player – Gesang, gotische Harfe, Bones, Northumbrian Smallpipes, Whistles, Hackbrett, Rahmentrommel, Mister und Renaissancegitarre

201. Veranstaltung, Dienstag, 13. November 2018, 14.30 und 19.30 Uhr

„If music be the food of love“ – Songs von Henry Purcell und Kammerkantaten von Gottfried Heinrich Stölzel | Marie Luise Werneburg – Sopran; Elina Albach – Cembalo | Die Skulpturenausstattung im Großen Garten – Kunstbetrachtung mit Dr. Stefan Dürre, Kunsthistoriker und Bildhauer

200. Veranstaltung, Dienstag, 9. Oktober 2018, 14.30 und 19.30 Uhr | Kooperation mit HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST

Simpel und Schwejk – eine musikalische Geschichte nach wahren, erfundenen, lehrreichen und kurzweiligen Berichten zweier Schelme in unverhältnismäßig kriegerischen Zeiten mit Musik und Improvisation auf allerley alten Instrumenten | Ensemble all’improvviso: Mareike Greb – Schauspiel und Tanz; Hans-Georg Pachmann – Schauspiel; Martin Erhardt – Blockflöten, Einhandflöte und Trommel; Michael Spieker – Violine; Miyoko Erhardt-Ito – Viola da gamba; Christoph Sommer – Lauten und Barockgitarre

199. Veranstaltung, Dienstag, 11. September 2018, 14.30 und 19.30 Uhr

DAS LAMENTO Projekt – zum Gedenken an 9/11. Lamenti, Klaglieder und Instrumentalmusik des 17. Jahrhunderts Claudio Puntin – Bassklarinette, Catherine Aglibut – Barockvioline, Ulrike Becker, – Violone, Christian Gerber – Bandoneon Einführung vor dem Konzert: „Musik als Weg zur Versöhnung“ – Gedanken von Erich Busse

198. Veranstaltung, Dienstag, 14. August 2018, 14.30 und 19.30 Uhr

madonna maculata – Frauenbilder des Barock | Katja Erfurt – Tanz; Ensemble transit place: Elisabeth Holmer – Gesang; Wolfgang Lessing – Violoncello; Holger Gehring – Cembalo

197. Veranstaltung, Dienstag, 12. Juni 2018, 14.30 und 19.30 Uhr

Farben – Klangzauber der Musik. Werke vom Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) und Claude Debussy (1862 – 1918) Mathias Kiesling – Traverslöte und Querflöte | Im Reich der Flora – Kunstbetrachtung zu Hans Poelzigs Mosaikbrunnen im Großen Garten mit Dr. Andreas Dehmer, Kunsthistoriker, Albertinum, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

196. Veranstaltung, Dienstag, 8. Mai 2018, 14.30 und 19.30 Uhr

Historia von Doctor Johann Fausten – nebst einem juristischen Kommentar, höchst christlicher Lautenmusik und Elektrogitarrendonner | Niklas Trüstedt – Rezitation und Viola da Gamba; Andreas Arend – Laute, Elektrogitarre

195. Veranstaltung, Dienstag, 10. April 2018, 14.30 und 19.30 Uhr – in Kooperation mit Mitteldeutsche Barockmusik e.V.

Der virtuose Graf – Werke von Johann Graf (1684 – 1750), Hofkapellmeister beim Fürsten Schwarzburg-Rudolstadt | Anne Schumann und Cornelia Strobelt – Violine; Klaus Voigt – Viola, Viola da spalla; Felix Görg – Kontrabass, Sebastian Knebel – Cembalo

194. Veranstaltung, Dienstag, 27. März 2018, 14.30 und 19.30 Uhr

Passionen – Klage- und Trauermusik des Frühbarocks von Orlando di Lasso, Heinrich Schütz und Samuel Scheidt | Maria Skiba – Sopran; Thomas Friedlaender – Zink; Ercole Nisini – Posaune; Klaus Eichhorn – Orgelpositiv, Regal

193. Veranstaltung, Dienstag, 6. Februar 2018, 14.30 und 19.30 Uhr

Orientalische Klänge zum Dresdner Damaskuszimmer | Obeid Alyousef – Oud (arabische Laute); Bassem Hawar – Djoze (orientalische Fidel); Thomas Friedlaender – Riq, Daf (orientalische Perkussion) | Das Dresdner Damaskuszimmer – Kunstbetrachtung mit Restauratorin Dr. Anke Scharrahs

192. Veranstaltung, Dienstag, 9. Januar 2018, 14.30 und 19.30 Uhr

CON AFFETO – CON TIMBRO – eine barocke Klangfarbenreise Marie-Luise Werneburg – Sopran; Ensemble HOLZ-BLECH-SAITEN: Ursula Schmotzer – Barockoboe; Ludger Starke – Barocktrompete; Sabine Erdmann – Cembalo | Zwölf Kaiser, ein Kurfürst und das Magische Quadrat – Betrachtung mit Dr. Stefan Dürre, Kunsthistoriker und Bildhauer

2017

191. Veranstaltung, Dienstag, 12. Dezember 2017, 14.30 und 19.30 Uhr

Senhora del mundo | Advents- und Weihnachtslieder von der iberischen Halbinsel und aus Südamerika | ALA AUREA – Ensemble für mittelalterliche Musik: Maria Jonas – Gesang, Drehleier; Susanne Ansorg – Fidel, Glocken, Citole; Dietrich Zöllner – Kontrabass

190. Veranstaltung, Dienstag, 14. November 2017, 14.30 und 19.30 Uhr

Wie der Tau die Blumen tränkt | Lieder und Gedichte aus Klassik und Romantik – Johann Franz Xaver Sterkel zum 200. Todestag | Julla von Landsberg – Gesang; Thomas Höhne – Gitarre

189. Veranstaltung, Dienstag, 10. Oktober 2017, 14.30 und 19.30 Uhr Kooperation mit HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST

Fegefeuer der Eitelkeiten – ein Kaleidoskop der Reformationszeit Puppenspiel mit Musik von Heinrich Isaac, Josquin des Prez, Georg Rhaw, Martin Luther u.a. | Günther Lindner – Puppenspiel und Ausstattung; June Telletxea – Sopran; Christoph Burmester – Tenor; Andreas Arend – Laute; Niklas Trüstedt – Viola da Gamba und Sprecher

188. Veranstaltung, Dienstag, 5. September 2017, 14.30 und 19.30 Uhr

Cantaderas – traditionelle nordspanische Musik
Ensemble Cantaderas (Spanien): Anne Marie Lablaude-Vellard, Ana Arnaz de Hoyos, June Telletxea García und Paloma Gutiérrez del Arroyo – Gesang und Perkussion

187. Veranstaltung, Dienstag, 8. August 2017, 14.30 und 19.30 Uhr

WEIT – eine Suite für Schlagzeug Elektronik und Fotografie
Fotos aus Taiwan, Libanon, Ruanda, Äthiopien, Mozambik, Zimbabwe, Indien, Pakistan – präsentiert von Medienkünstler Benjamin Schindle und Demian Kappenstein (Schlagzeug)

186. Veranstaltung, Dienstag, 20. Juni 2017, 14.30 und 19.30 Uhr

Geschichten aus Ungarn
Franciska Anna Hajdú – Geige und Gesang, Dávid Budai – Viola da Gamba und Kontra (ungarische Volksbratsche),
Gábor Juhász – Laute, Kontrabass 

185. Veranstaltung, Dienstag, 9. Mai 2017, 14.30 und 19.30 Uhr

Early Folk Duo: Riddles & Reels – alte Balladen & Folktunes von den britischen Inseln
Early Folk Duo: Gesine Bänfer (D) – Dublin-Guitar, Gesang, Hackbrett, Whistle, Northumbrian Smallpipe;
Ian Harrison (GB) – Northumbrian Smallpipe, Gesang, Zink, Whistle, Harfe

184. Veranstaltung, Dienstag, 11. April 2017, 14.30 und 19.30 Uhr

Dolci miei sospiri – weltliche Musik von und zum 450. Geburtstag von Claudio Monteverdi
Friederike Urban – Gesang, Katja Johannis und Luise Ludewig – Blockflöten, Ekkehard Werner – Schlüsselfidel, Diethard Krause – Viola da Gamba

183. Veranstaltung, Dienstag, 14. März 2017, 14.30 und 19.30 Uhr

Ein Fest der Klänge – europäische Kammermusik des 17. Jahrhunderts von Weckmann, Schmelzer, Frescobaldi. | Anne Schumann – Violine, Thomas Friedlaender – Zink, Eva-Maria Horn – Dulcian, Ercole Nisini – Posaune, Sebastian Knebel – Cembalo

182. Veranstaltung, Dienstag, 14. Februar 2017, 14.30 und 19.30 Uhr

Und an meiner Leier lobt die Fröhlichkeit – mit der Drehleier durch Europa. Kantaten, Sonaten, Arien und Lieder u.a. von Scarlatti, Händel und Telemann | concerto zampogna: Jana Reiner – Sopran, Christine Trinks – Violine und Viola, Christian Walter – Drehleier und Fagott, Magnus Andersson – Laute

181. Veranstaltung, Dienstag, 10. Januar 2017, 14.30 und 19.30 Uhr

Der zweite historische Tanzball | Mareike Greb – Tanzmeisterin, Michael Spiecker – Violine, Mijoko Ito-Erhardt – Gambe

2016

180. Veranstaltung, Dienstag, 13. Dezember 2016, 14.30 und 19.30 Uhr

Wirbeleynachtenzwischen Ochs und Esel, Krippen und Altstadt! Erzgebirgisches Volksliedgut, bekannte Weisen – auch aus dem Morgenland – und klingende Schmuckstücke aus aller Welt, eine musikalische Weihnachtswunderwelt der Regionen und Jahrhunderte. | Ensemble WIRBELEY: Anna Katharina -, Georg Arthur – und Cornelia Schumann, Michael Sapp und Eike Geier-Tautenhahn – Instrumente von A wie Akkordeon bis Z wie Zitter

179. Veranstaltung, Dienstag, 8. November 2016, 14.30 und 19.30 Uhr

November-Blues | Bob Beeman – Stimme, Gitarre und Mundharmonika

178. Veranstaltung, Dienstag, 11. Oktober 2016, 14.30 und 19.30 Uhr in Kooperation mit HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST

Das Berliner Gambenbuch – erlesene Erbauungs- und Andachtsmusik des 17. Jahrhunderts | Ensemble Art d’Echo: Kai Roterberg, – Gesang, Juliane Laake – Viola da gamba, Magnus Andersson – Laute, Klaus Eichhorn – Orgel

177. Veranstaltung, Dienstag, 13. September 2016, 14.30 und 19.30 Uhr

Ein musikalischer Wettstreit – zum 400. Geburtstag von Johann Jakob Froberger (1616 – 1667) und Matthias Weckmann (1616 – 1674) | Anne Schumann – Violine, Thomas Friedlaender – Zink, Eva-Maria Horn – Dulcian, Sebastian Knebel – Cembalo

176. Veranstaltung, Dienstag, 9. August 2016, 14.30 und 19.30 Uhr

Pans Wiederkehr – mittelalterliche Liebeslieder über die Kräfte der Natur | Ensemble Sanstierce: Maria Jonas – Gesang, Bassem Hawar – Djoze (irakische Fidel), Dominik Schneider – Laute, Thomas Friedlaender – Schlagwerk | Von wilden Männern, Faunen und Nymphen – Kunstbetrachtung mit Dr. Maria Anna Flecken, Kunsthistorikerin

175. Veranstaltung, Dienstag, 14. Juni 2016, 14.30 und 19.30 Uhr (in Kooperation mit „SprachSpiele“ von KlangNetz)

MenschenSprachenMusik | Ensemble AUDITIVVOKAL DRESDEN, Leitung: Olaf Katzer; Katja Fischer, Katharina Salden, Angela Wingerath – Sopran; Stefan Kunath, Carl Thiemt – Altus/Bariton; Alexander Bischoff, Jonas Finger  -Tenor; Timo Hannig, Cornelius Uhle  – Bass. Dirk Homann -Ton; Cornelius Uhle –  Moderation und Licht; Katja Erfurt – Choreographie; hechtfirm – Videomitschnitt; Peter Motzkus – Dramaturgie und Text; Vermittlungsprojekt Singasylum Dresden: Noor Haji Darwish, Obaid Alyousef, Mutayam Saleh, Ahmed Shehada, Husum Alali, Samira Nasser – Leitung, Carl Thieme – Mentor, Richard Möbel – Komponist, Olaf Katzen – Kursleiter, Noor Haji Darwish – Übersetzung

174. Veranstaltung, Dienstag, 10. Mai 2016, 14.30 und 19.30 Uhr

Arktische Klänge | Duo Vargfot (Norwegen/Schweiz): Brita Falch Leutert und Jürg Leutert   – Moraharfe (Schlüsselgeige aus Skandinavien), Rebeq, Harfen, Zither, Ziegenhorn, Rindenhorn, Perkussion, Glocken, Naturflöten, Maultrommeln, Portativ Johan Christian Dahl – Von Norwegen nach Dresden Kunstbetrachtung Dr. Gerd Spitzer, Oberkonservator i.R.

173. Veranstaltung, Dienstag, 19. April 2016, 14.30 und 19.30 Uhr

Masaa  traditionelle arabische Musik und zeitgenössischer Jazz | Ensemble Masaa (Deutschland/Libanon) Rabih Lahoud –  Gesang, Marcus Rust – Trompete, Clemens Pötzsch – Piano, Demian Kappenstein – Schlagzeug

172. Veranstaltung, Dienstag, 5. April 2016, 19.30 Uhr OFFENES PALAIS EXTRA (im Rahmen der Foto-Ausstellung von Matthias Creutziger | Veranstalter: Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH)

Klangwerkstatt mit Günter Baby Sommer – Schlagzeug und Percussion

171. Veranstaltung, Dienstag, 15. März 2016, 14.30 und 19.30 Uhr

Polonica – polnische Tänze und Lieder für Laute-Solo | Michał Gondko (Basel) – Laute | Steinkreuze & Sühnekreuze Kunstbetrachtung mit Erich Busse, Pfarrer i.R. 

170. Veranstaltung, Dienstag, 2. Februar 2016, 14.30 und 19.30 Uhr

Ein Rückblick auf die Krippe – Musik zu Mariä Lichtmess | Barbara Christina Steude – Sopran, Claudia Pätzold – Cembalo Maria: Jungfrau-Mutter-Madonna – Kunstbetrachtung mit Regina-Jutta Ponizil, Kunsthistorikerin

169. Veranstaltung, Dienstag, 12. Januar 2016, 14.30 und 19.30 Uhr

„… NICHT DREHEN UND SPRINGEN“ – TANZ UND LEBENSFREUDE ZUR ZEIT LUCAS CRANACH DES JÜNGEREN | Les Matelots: Renaissancetraversoflöte: Jirí Berger, Renaissancegeige und Viola: Michael Spiecker, Renaissancelaute und Gitarre: Christoph Sommer, Tanz: Mareike Greb, Bernd Niedecken

2015

168. Veranstaltung, Dienstag, 8. Dezember 2015, 14.30 und 19.30 Uhr

Lasst uns froh und munter sein traditionelle Weihnachtsmusik aus der Steiermark und ganz Österreich | Ensemble Spafudla (Österreich): Lucia, Bernadette und Gabriel Froihofer; Daniel Fuchsberger – Violinen, Mandoline, Gitarre, Bass, Schlagwerk, Gesang www.spafudla.at

167. Veranstaltung, Dienstag, 10. November 2015, 14.30 und 19.30 Uhr in Zusammenarbeit mit dem „Verein zur Förderung von Basler Studenten auf dem Gebiet der Alten Musik“

„Vanitas“ – Musik im Bild. Konzert zum Thema Vergänglichkeit | Ensemble Matís (Basel): Mira Gloor und Hyeonho Jeon – Blockflöten, Hyngun Cho – Cello, Tiago Leal – Theorbe | Für die Ewigkeit? Motive der Vergänglichkeit in der Kunst des 17. Jahrhunderts – Kunstbetrachtung mit Dr. Marius Winzeler, Museen der Stadt Zittau

166. Veranstaltung, Dienstag, 13. Oktober 2015, 14.30 und 19.30 Uhr

Les Voix Humaines – die Blütezeit der Gambe in Frankreich. Musik von Boismortier, Couperin und St. Colombe. Ensemble „Musicke & Mirth“: Irene Klein und Jane Achtman – Viola da Gamba www.musicke-mirth.de

165. Veranstaltung, Dienstag, 8. September 2015, 14.30 und 19.30 Uhr

Der Historische Tanzball. Tanzen macht Spaß! Mareike Greb – Tanzmeisterin, Michael Spiecker – Violine, Thomas Friedlaender – Schlagwerk, Miyoko Ito-Erhardt – Gambe

164. Veranstaltung, Dienstag, 14. Juli 2015, 14.30 und 19.30 Uhr

La flûte d´Allemagne – die deutsche Flöte in Paris Flötenmusik des Barock – Kompositionen von Blavet, Hotteterre, Couperin und Telemann | Mathias Kiesling – Traversflöte, Cornelia Osterwald – Cembalo | Der französische Geschmack am Dresdner Hof – Meisterwerke der Dresdner Gemäldegalerie, Kunstbetrachtung mit Martin Schuster – Landesamt für Denkmalpflege Sachsen

163. Veranstaltung, Dienstag, 9. Juni 2015, 14.30 und 19.30 Uhr

Tres Morillas – die drei Maurinnen. Lieder des Mittelaltes aus Spanien und Portugal unter muslimischem, jüdischem und christlichem Einfluss | Ensemble Sanstierce: Maria Jonas – Gesang, Shrutibox; Bassem Hawar – Djoze (irakische Fidel); Thomas Friedlaender – Schlagwerk und arabische Trompete

162. Veranstaltung, Dienstag, 12. Mai 2015, 14.30 und 19.30 Uhr

Gulliver’s Reisen & Der Barbier von Sevilla  | Satyros Fagottduo: Adrian Rovatkay und Christian Walter – Fagott, Andreas Walter – Erzähler http://www.satyros-dasfogottduo.de

161. Veranstaltung, Dienstag, 14. April 2015, 14.30 und 19.30 Uhr

Das neu erworbene Reisetagebuch des Johann Andreas Silbermann (1712 – 1783) – Kunstbetrachtung mit Katrin Bicher, SLUB Dresden, Musikabteilung  | Ein Spaziergang durch die barocke Orgelwelt Europas Werke von Jakob Hassler, Pablo Bruna, Girolamo Frescobaldi, Johann Caspar Kerll und Johann Sebastian Bach  | Pavel Černý – böhmisches Orgelpositiv von 1755

160. Veranstaltung, Dienstag, 10. März 2015, 14.30 und 19.30 Uhr

Das Nibelungenlied | Knud Seckel – Gesang, Symphonia (Drehleier), gotische Harfe, Laute, Rahmentrommel

159. Veranstaltung, Dienstag, 17. Februar 2015, 14.30 und 19.30 Uhr

Fasching mit „Drei Damen und ein Gentleman“  | mit Bettina Reinke-Welsh, Marina Scharnberg, Sibylle Neumüller – Gsang Graham Welsh – Keyboard

158. Veranstaltung, Dienstag, 13. Januar 2015, 14.30 und 19.30 Uhr

En la terr’ estranha – Trobadors in Italien. Werke von Raimbaut de Vaqueiras, Aimeric de Peguilhan, Uc de Saint Circ u.a. | La Mouvance: Christine Mothes – Gesang, Nelly Sturm – Blockflöten, Karen Marit Ehlig – Fideln

2014

157. Veranstaltung, Dienstag, 9. Dezember 2014, 14.30 und 19.30 Uhr

„Ein Kind geborn zu Bethlehem“ – Weihnachtsliedbearbeitungen des Barocks | Dorothea Zimmermann – Alt, Thomas Friedlaender – Zink und Schlagwerk, Jan Katzschke – Orgel/Cembalo

156. Veranstaltung, Dienstag, 11. November 2014, 14.30 und 19.30 Uhr

Den Abend lang währet das Weinen, aber des Morgens ist Freude (Psalm 30,6) Lyrik und Musik | Christian Lehnert – Lesung, Thomas Friedlaender – Musik

155. Veranstaltung, Dienstag, 14. Oktober 2014, 14.30 und 19.30 Uhr in Kooperation mit HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST

AUGEN=STERN. Italienisch-deutsche Freudenwelt Werke für Solostimme und Basso continuo von Johann Nauwach, Giulio Caccini, Heinrich Schütz, Caspar Kittel, Johann Hermann Schein u.a. | Sven Schwannberger, Gesang und Chitarrone

154. Veranstaltung, Dienstag, 9. September 2014, 14.30 und 19.30 Uhr

Saitensprünge – Ernstes und Heiteres zu zweit auf und über 45 Saiten
Werke für verschiedene Streichinstrumente von Colombi, Matteis, Bach, Westhoff, Boismortier u.a. | Duo „Tête-à-Tête“: Anne Schumann und Klaus Voigt – Violine, Viola, Viola d’amore, Viola da spalla

153. Veranstaltung, Dienstag, 24. Juni 2014, 14.30 und 19.30 Uhr

Merasim Percussion-Trio – Percussion-Musik aus Persien und der Türkei | mit Mohsen Taherzadeh (Iran) – Daf, Tambur (persische Laute), Gesang; Maryam Hatef (Iran) – Daf, Gesang; Murat Coskun (D/Türkei) – Rahmentrommeln, Hang, Percussion, Gesang

152. Veranstaltung, Dienstag, 10. Juni 2014, 14.30 und 19.30 Uhr

Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart. Große Oper im Handgepäckformat – aufgeführt mit zwei Fagotti und einem Koffer. | Fagottduo satyros: Adrian Rovatkay und Christian Walter; Regie und Rezitation: Andreas Walter

151. Veranstaltung, Dienstag, 13. Mai 2014, 14.30 und 19.30 Uhr

„La Convivencia“, musiques d’Al Andalous (711-1492) | Christophe Deslignes (Frankreich) – Portativ 

150. Veranstaltung, Dienstag, 8. April 2014, 14.30 und 19.30 Uhr

Ein Schlüssel zum sächsischen Barock – das Palais im Spiegel neuer Erkenntnisse Vortrag von Dr. Hartmut Olbrich und Dr. Marius Winzeler | Ich gieng einmal spatieren – 31 mal verendert durch Herren J.L.H (Hans Leo Haßler) Jan Katzschke – Cembalo

149. Veranstaltung, Dienstag, 18. März 2014, 14.30 und 19.30 Uhr

Rosenmond und Lindentraum – Lieder von Liebe und Leben Deutsche Volkslieder ganz neu | Christine Maria Rembeck – Arrangements, Komposition, Gesang und Klavier

148. Veranstaltung, Dienstag, 11. Februar 2014, 14.30 und 19.30 Uhr

Schönheit dieser Welt vergehet – Musik und Texte aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges | Hanns-Jörn Weber – Lesung Ensemble corona harmonica: Miriam Feuersinger – Sporan, Ulrike Titze – Violine, Thomas Friedlaender – Zink, Jan Katzschke – Orgelpositiv

147. Veranstaltung, Dienstag, 14. Januar 2014, 14.30 und 19.30 Uhr

Rinascita! Musik und Dichtung der Antike und der italienischen Renaissance | LA MORRA Basel: Giovanni Cantarini – Gesang und Kithara, Corina Marti – Flöten und Clavicembalum, Susanne Ansorg – Fidel und Rebec, Michal Gondko – Laute und Viola da mano

2013

146. Veranstaltung, Dienstag, 10. Dezember 2013, 14.30 und 19.30 Uhr

Ave meres sterne – Deutsche Weihnachtsmusik des Mittelalters
u.a. Mönch von Salzburg (zweite Hälfte 14. Jahrhundert) und Oswald von Wolkenstein (um 1377 – 1445) | La Mouvance: Christine Mothes – Gesang, Karen Marit Ehlig – Fidel

145. Veranstaltung, Dienstag, 12. November 2013, 14.30 und 19.30 Uhr

„Meine Prager verstehen mich.“ – Musik in Prager Adels- und Bürgerhäusern | Grundmann-Quartett: Eduard Wesly – Oboe, Ulrike Titze- Violine, Bettina Ihrig- Violine, Ulrike Becker – Violoncello | Fürstliche Nachbarn: Mozart und Beethoven zu Besuch bei Clam-Gallas. Eine historische Reminiszenz mit Dr. Marius Winzeler, Städtische Museen Zittau

144. Veranstaltung, Dienstag, 15. Oktober 2013, 14.30 und 19.30 Uhr in Kooperation mit HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST

ARIA*** Musik um das Lamento d´Arianna – Werke von Zeitgenossen Claudio Monteverdis (1567-1643)  | June Telletxea – Sopran, Thomas Friedlaender – Perkussion, Ophira Zakai – Theorbe und Laute, Andreas Arend – Laute, Niklas Trüstedt – Viola da Gamba und Sprecher

143. Veranstaltung, Dienstag, 10. September 2013, 14.30 und 19.30 Uhr

Das „Israelsbrünnlein“ des Johann Hermann Schein (1585 – 1630)  | Marie Luise Werneburg und Jana Reiner (Sopran), Beat Duddeck (Altus), Friedemann Büttner (Tenor), Friedemann Klos (Bass) und Christian Skobowsky (Orgel/Leitung)

142. Veranstaltung, Dienstag, 9. Juli 2013, 14.30 und 19.30 Uhr 

„Ich bin da, und ich will leben“ – Schwedische Lieder von Carl Michael Bellman (1740 – 1795) | Constanze Backes, Sopran und Rezitation, Eva Salonen – Violine, Sören Leupold – Laute

141. Veranstaltung, Dienstag, 11. Juni 2013, 14.30 und 19.30 Uhr

Franz Schuberts „Winterreise“ | Ercole Nisini – klassische Posaune, Katarzyna Drogosz – Hammerclavier, Tom Quaas – Rezitation

140. Veranstaltung, Dienstag, 14. Mai 2013, 14.30 und 19.30 Uhr

Musik aus Polen – Musik in Polen u.a. von Tarquinio Merula, Paul Siefert, Martin Gremboczewski und J.P. Sweelinck Magdalena Cieślar – Sopran, Teresa Piech – Barockgeige, Krzysztof Urbaniak – Orgelpositiv, Regal | Von Nürnberg über Krakau nach Danzig – die Wurzeln und Migration des Konzeptes im polnischen Orgelbau des 17. Jahrhunderts. Vortrag von Krzysztof Urbaniak (Krakau)

139. Veranstaltung, Dienstag, 9. April 2013, 14.30 und 19.30 Uhr

„Festmahl der Kunst“ – Wandelkonzert durch das gesamte Palais aus Anlaß der Ausstellung von Holger John | Hörnerschall in der Mittelhalle, Trompeten & Pauken im Erdgeschoß, Perkussion im Treppenhaus | Anna Katharina Schumann, Franziska Jacknau und Thomas & Gustav Friedlaender, Ludwig Kurze – Barocktrompeten, Jagdhörner, Schlagwerk, Pauken, Lautsprecher; | Gesangsarien im Festsaal mit Barbara Christina Steude – Sopran, und Claudia Pätzold – Cembalo

138. Veranstaltung, Dienstag, 12. März 2013, 14.30 und 19.30 Uhr

Hui matin l’ajournee“ (Heute früh im Morgenlicht)Musik des Mittelalters aus Armenien, Frankreich, Italien und Spanien u.a. Codex Las Huelgas (13.Jh), Gillebert de Berneville (um 1250-1280), Codex Rossi (um 1360) und Guillaume de Machaut (1300-1377) | Javier Robledano Cabrera (Spanien) – Countertenor und Corina Marti (Basel) – Mittelalterflöten und Doppelflöte und Clavisimbalum

137. Veranstaltung, Dienstag, 19. Februar 2013, 14.30 und 19.30 Uhr

Lautenduos von A – Z mit Andreas Arend und Ophira Zakai, Lauten

136. Veranstaltung, Dienstag, 15. Januar 2013, 14.30 und 19.30 Uhr

La Famosa Cantatrice – Musik von Francesca Caccini (1587 – 1640) und Barbara Strozzi (1619-1677) 
Maria Skiba (Berlin) – Sporan und Reinhild Waldek (Innsbruck) – Barockharfe

2012

135. Veranstaltung, Dienstag, 11. Dezember 2012, 14.30 und 19.30 Uhr

Engelslicht und Dornenschatten – Lieder für eine stille Weihnachtszeit
Christine Maria Rembeck – Gesang und Flügel, Emilia Gliozzi – Barockcello

134. Veranstaltung, Dienstag, 13. November 2012, 14.30 und 19.30 Uhr (Nachholtermin von April 2011)

Warum lächelt Mona Lisa? Musik zur Zeit Leonardo da Vincis – Werke von Binchois, Ockeghem, des Prez, Isaak u.a.
June Telletxea – Gesang, Thomas Friedlaender – Zink, Andreas Arend – Laute und Rezitation

133. Veranstaltung, Dienstag, 16. Oktober 2012, 14.30 und 19.30 Uhr, Kooperation mit HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST 

„Non moriar, sed vivam“ – Texte und Lieder Martin Luthers in Bearbeitungen aus dem 16. und 17. Jahrhundert|Capella Fidicinia Leipzig: Friederike Urban – Sopran, Martin Krumbiegel – Tenor & Leitung, Jörg Hempel – Bass, Andrea Schmidt – Violine, Doris Linde – Viola da Gamba, Manfred Hett – Posaune, Almuth Reuther – Truhenorgel

132. Veranstaltung, Dienstag, 11. September 2012, 14.30 und 19.30 Uhr

Sphärenmusik und Weltenklänge – Musik von Hildegard von Bingen (1089-1179) | Maria Jonas (Köln) – Gesang, Drehleier, Thomas Friedlaender – Zink, Glocken, Rahmentrommel

131. Veranstaltung, Dienstag, 12. Juni 2012, 14.30 und 19.30 Uhr

Joseph Schuster und Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimenti und Sonaten für Cembalo und Violine aus den 1770-er Jahren | Sebastian Knebel – Cembalo und Anne Schumann – Violine
Schuster und Mozart – zwei Komponisten auf „Sichtweite“ Gerhard Poppe – Moderation

130. Veranstaltung, Dienstag, 8. Mai 2012, 14.30 und 19.30 Uhr

Minnesang und Marienstern | Knud Seckel – Gesang, Drehleier, Harfe 
Ritter, Bischof und Klosterstifter: Bernhard von Kamenz (1230 – 1296) 
Kunstbetrachtung mit Dr. Marius Winzeler, Städtische Museen Zittau

129. Veranstaltung, Dienstag, 3. April 2012, 14.30 und 19.30 Uhr

Missa super Epitaphium Mauritii – Musik des Dresdner Hofkapellmeisters Antonio Scandello (1517 – 1580) |Michael Schaffrath – Tenor, Thomas Friedlaender – Zink, Ercole Nisini – Posaune, Klaus Eichhorn – Regal und Orgelpositiv
Die Instrumente der Begräbniskapelle am Dom zu Freiberg
Kunstbetrachtung mit Veit Heller, Musikinstrumentenmuseum Leipzig

128. Veranstaltung, Dienstag, 6. März 2012, 14.30 und 19.30 Uhr – im Rahmen der Ausstellung „Dresdner Frühling im Palais“

Traditionelle Lieder aus Griechenland
Taurus Projekt: Dimitris Varelopoulos (Griechenland): Lavouto, Gesang; Jean Walther – Vielle, Santur, Gaida; Michael Metzler – Duduk, Percussion

127. Veranstaltung, Dienstag, 7. Februar 2012, 14.30 und 19.30 Uhr

Loing de vous – aus der Ferne. Guillaume de Machaut und die Musik am französischen Hof des 14. Jahrhunderts | La Mouvance: Christine Mothes – Gesang und Blockflöten, Nelly Sturm -Blockflöten, Karen Marit Ehlig – Fidel

126. Veranstaltung, Dienstag, 10. Januar 2012, 14.30 und 19.30 Uhr

Herbst der Empfindsamkeit. „Quartetten fürs Clavier, Flöte, Bratsche und Baß“ von Carl Philipp Emanuel Bach (1714 – 1788) | Ensemble Les Amis de Philippe: Mathias Kiesling – Traversflöte, Eva Salonen – Viola, Gregor Anthony – Violoncello, Ludger Rémy – Hammerflügel

2011

125. Veranstaltung, Dienstag, 13. Dezember 2011, 14.30 und 19.30 Uhr

Zauber der Rauhnächte – mittelalterliche und traditionelle Weihnachtsmusik aus Europa | Ensemble La Ziriola: Peter Rabanser – Gesang, Laute, Dudelsack, Tamburello;
Robert Weinkauf – Gesang, Trommel; Susanne Ansorg – Fidel, Kastagnetten;
Kay Krause – Laute, Maultrommel www.laziriola.de | Von Sternen, Magiern und zwei Jesusknaben – Geheimnisse alter Weihnachtsbilder Kunstbetrachtung mit Dr. Marius Winzeler, Städtische Museen Zittau

124. Veranstaltung, Dienstag, 8. November 2011, 14.30 und 19.30 Uhr

Cantigas de amigo – mittelalterliche Frauenlieder aus Galizien und dem Mittelmeerraum | Maria Jonas – Trobairitz, Susanne Ansorg – Fidel, Thomas Friedlaender – Nefir und Perkussion

123. Veranstaltung, Dienstag, 11. Oktober 2011, 14.30 und 19.30 Uhr

Diplomat und Exzentriker – der Hannoversche Hofkapellmeister Agostino Steffani (1654-1728) | Ensemble „concerto con voce“: Barbara Christina Steude – Gesang, Annekatrin Laabs – Mezzosopran, Jan Katzschke – Cembalo
Balthasar Permoser (1651 – 1732) – ein kauziges Original am sächsischen Hof | Kunstbetrachtung mit Regina-Jutta Ponizil

122. Veranstaltung, Dienstag 13. September 2011, 14.30 und 19.30 Uhr

Warme Klänge aus dem kalten Norden – Volkslieder und Musik aus alten isländischen Manuskripten | Ensemble Spilmenn Ríkínís (Island): Ásta Sigríður Arnardóttir – Rebeck; Halldór Bjarki Arnarson – Drehleier; Marta Guðrún Halldórsdóttir – Gesang, Harfe, Rezitation; Sigursveinn Magnússon – Perkussion: Örn Magnússon – Fidel

121. Veranstaltung, Dienstag, 14. Juni, 14.30 und 19.30 Uhr

Mazurka – Tradition und Komposition
Jacek Halas (Polen) – traditionelle polnische Volksinstrumente, Gesang und Tanz; Katarzyna Drogosz (Polen) – Hammerflügel Józef Ignacy Kraszewski – Exil in Dresden | Joanna Margacz, Museen der Stadt Dresden – Kraszewski-Museum

120. Veranstaltung, Dienstag, 10. Mai 2011, 14.30 und 19.30 Uhr

Gute Reise – Gitarre, Baß und Schlagzeug im 17. Jahrhundert in Europa. Musik von Giovanni Paolo Foscarini (ca. 1629 – 1647) | The Foscaini Experience: Frank Pschichholz – Chitarra Spagnouola, Nora Thiele – Perkussion, Daniel Zorzano – Violone Rembrandt mit Saskia und einer Lautenspielerin – Kunstbetrachtung Regina-Jutta Ponizil

119. Veranstaltung, Dienstag, 12. April 2011, 14.30 und 19.30 Uhr

Warum lächelt die Mona Lisa? Musik zur Zeit Leonardo da Vincis. Werke v. Binchois, Ockeghem, des Prez, Heinrich Isaak, Andreas Arend u.a. | June Telletxea (Spanien) – Gesang, Thomas Friedlaender – Zink und Perkussion, Andreas Arend – Laute und Rezitation

118. Veranstaltung, Dienstag, 8. März 2011, 14.30 und 19.30 Uhr (Faschingsdienstag und internationaler Frauentag)

Wirbeley der Wilden Weyber – Nun, wilder Lenz | Cornelia Schumann, Anna Katharina Schumann, Georg Arthur Schumann, Eike Geier-Tautenhahn, Anne-Kathrin Tietke, Michael Sapp: Ensemble Wirbeley – mit Hörnern, Bratsche, Trompete, Flöten, Schalmei, Dudelsack, Gitarre, Akkordeon, Singender Säge und mancherlei Schlag- sowie losem Mundwerk

117. Veranstaltung, Dienstag, 8. Februar 2011, 14.30 und 19.30 Uhr

Tumult auf Vietnamesisch – überraschende Klänge zwischen Asien und Europa |Lao Xao Trio: Khanh Nguyen – Gesang, Stefan Wehrenpfennig – Gitarre, Diethard Krause – Violoncello | Kinderspiele und Idyllen. Chinoiserien und Japonerien im Bergpalais zu Pillnitz – Kunstbetrachtung mit Dr. Anke Fröhlich

116. Veranstaltung, Dienstag, 11. Januar 2011, 14.30 und 19.30 Uhr

Kurtisanengespräche – Weibergeschichten aus dem alten Italien. Lesung mit Niklas Trüstedt | Italienische Musik des 17. Jahrhunderts zum 11.1.11 | Anne Schumann – Violine, Thomas Friedlaender – Zink, Niklas Trüstedt – Violone, Sebastian Knebel – Cembalo

2010

115. Veranstaltung, Dienstag, 14. Dezember 2010, 14.30 und 19.30 Uhr

Himmlische Lieder von Engeln, Sternen und süßesten Früchten. Weihnachtliche Musik aus dem Italien des 14. Jahrhunderts Adventskonzert mit dem Due Ancoliti: Corina Marti (Basel) – Flöten und Clavisimbalum, Catalina Vicens (Basel) – Organetto und Clavisimbalum | Correggios Heilige Nacht – das Weihnachtsbild der Gemäldegalerie Alte Meister. Kunstbetrachtung mit Dr. Andreas Henning, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

114. Veranstaltung, Dienstag, 9. November 2010, 14.30 und 19.30 Uhr

Impressionen vom Goldenen Horn – türkisch-orientalische Musik im mediterranem Flair | Ensemble FisFüz (Deutschland/Türkei). Annette Maye – Clarinetten; Gürkan Balkan – Ud und Gitarre, Murat Coşkun – Perkussionsinstrumente Die Türckische Cammer – eine Leidenschaft der sächsischen Kurfürsten
Kunstbetrachtung mit Holger Schuckelt, Rüstkammer, Staatliche Kunstsammlungen

113. Veranstaltung, Sonntag, 31. Oktober 2010 17 Uhr, Festsaal

10 Jahre Förderverein Palais Großer Garten e.V. , 10 Jahre „Offenes Palais“

„Fa una Canzone“ – Tanzmusik der Renaissance Italiens: Frottole, Canzone, Tarantelle, Improvisazioni, Amore per la musica! | The Playfords: Björn Werner – Gesang, Annegret Fischer – Blockflöten, Nora Thiele – Percussion, Erik Warkenthin – Lauten, Benjamin Dreßler – Viola da gamba

112. Veranstaltung, Dienstag, 12. Oktober 2010, 14.30 und 19.30 Uhr

Böhmische Tafelmusik. Werke von Gasparini, Caldara, Bach, Zelenka und Locatelli | Hana Blažíková – Sopran
Collegium Marianum (Prag): Jana Semerádová – Traversflöte, Sebastian Knebel – Cembalo, Hana Fleková – Cello | Spiegel, Lüster, Kristallpokale – barocker Luxus aus dem Nachbarland. Kunstbetrachtung mit Dr. Marius Winzeler, Städtische Museen Zittau

111.Veranstaltung, Dienstag, 7. September 2010, 14.30 und 19.30 Uhr

Zwei Musiker, zehn Saiten. Kammer-Weltmusik für Gitarre und Violoncello | DuoDezim (Deutschland): Stefan Wehrenpfennig – Gitarre, Diethard Krause – Violoncello

110. Veranstaltung, Dienstag, 8. Juni 2010, 14.30 und 19.30 Uhr im Festsaal – Prolog des Robert-Schumann-Festes (in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Vocalensemble

Robert Schumanns 200. Geburtstag
Abegg-Trio (Deutschland): Ulrich Beetz – Violine, Birgit Erichson – Violoncello, Gerrit Zitterbart – historischer Flügel

109. Veranstaltung, Dienstag, 11. Mail 2010, 14.30 und 19.30 Uhr

Vom Lieben und Jagen bis zum Abend. Werke von Krieger, Hammerschmidt und Bontempi | Jörg Hempel – Bass, Stefan Maass – Laute, Oda Pretzschner – Rezitation

108. Veranstaltung, Dienstag, 13. April 2010, 14.30 und 19.30 Uhr

Girolamo Frescobaldi – Canzoni, Ricercari und Toccaten | Christopher Stembridge (England/Österreich) – Cembalo, Thomas Friedlaender – Zink

107. Veranstaltung, Dienstag, 9. März 2010, 14.30 und 19.30 Uhr in Zusammenarbeit mit „Dresdner Frühling im Palais“ Blumen- und Floristikausstellung des Landesverband Gartenbau Sachsen e.V.

Indische Blütenträume – klassischer indischer Tanz mit Shany Mathew (Indien/Deutschland) und Duo Doyra: Nora Thiele und Joss Turnbull – Perkussionsinstrumente

106. Veranstaltung, Dienstag, 9. Februar 2010, 14.30 und 19.30 Uhr

Die Geschichte des Dudelsacks mit Gesine Bänfer (Deutschland) und Ian Harrison (England)

105. VeranstaltungDienstag, 12. Januar 2010, 14.30 und 19.30 Uhr

Von Wikingern und Walküren | Miriam Andersén (Schweden) – Gesang, Eirharpa Gunnar Stubseid (Norwegen) – Hardangerfiedel

2009

104. Veranstaltung, Dienstag, 8. Dezember 2009, 14.30 und 19.30 Uhr

Das Adventsüberraschungskonzert: Ludger Rémy (Cembalo) spielt Bearbeitungen von drei Cello-Suiten von Johann-Sebastian Bach.

103. Veranstaltung, Dienstag, 10. November 2009, 14.30 und 19.30 Uhr 

Time Stands Still – das Leid mit der Lust und die Lust am Leid
Ein Programm mit Texten von John Donne (1572-1631) und Musik von John Dowland (1563-1626) | Constanze Backes, Gesang, Jean-Marc Birkholz, Rezitation, Thomas Boysen, Laute

102. Veranstaltung, Dienstag, 13. Oktober 2009, 14.30 und 19.30 Uhr

Musik vom Bosporus – klassische, sakrale und volkstümliche türkische Musik | Gürkan Balkan – Oud und Gesang
Murat Coşkun – Perkussion und Gesang

101. Veranstaltung, Dienstag, 15. September 2009, 14.30 und 19.30 Uhr

Zum 200. Todestag: Lieder von Joseph Haydn | Gotthold Schwarz (Leipzig) – Baß, Sebastian Knebel – Hammerflügel

100. Veranstaltung, Sonnabend, 29. August 2009, 14.30 und 19.30 Uhr

Bella Italia „Doppelkonzerte“
Italienische Kantaten für Sopran, Cembalomusik von Vincenzo Albrici, Alessandro und Domenico Scarlatti sowie Antonio Caldara 
| Barbara Christina Steude – Sopran, Jan Katzschke – Cembalo

Italienische Renaissancemusik und erdige, vollblutige Folkloregesänge
Ensemble „Pulchra Scylla“: Noemi La Terra – Gesang und Kastagnetten, Diethard Krause – Gambe, Stefan Wehrenpfennig – Gitarre, Thomas Friedlaender – Zink und Perkussion

99. Veranstaltung, Dienstag, 9. Juni 2009, 14.30 und 19.30 Uhr

Lieder ohne Worte – 2009 Felix Mendelssohn Bartholdys 200. Geburtstag | Moderationskonzert mit Sebastian Knebel – Hammerklavier

98. Veranstaltung, Dienstag, 12. Mai 2009, 14.30 und 19.30 Uhr

Doulce Memoire – süße Erinnerungen Diminutionen, Recercadas und Affetti zwischen Renaissance und 21. Jahrhundert. Stahlquartett und Ercole Nisini – Posaune

97. Veranstaltung, Dienstag, 14. April 2009, 14.30 und 19.30 Uhr

14. April 1759: Händels Todestag | Annekathrin Laabs – Alt, Jan Katzschke – Cembalo

96. Veranstaltung, Dienstag, 10. März 2009, 14.30 und 19.30 Uhr, Festsaal, Sonderveranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Geschichtsbilder“

Die Ästhetik des Widerstands von Peter Weiss – Lesung mit Albrecht Goette, Staatsschauspiel Dresden
Musik von Thomas Friedlaender und Hannes Lingens

95. Veranstaltung, Dienstag, 10. Februar 2009, 19 Uhr – Eine Veranstaltung im Rahmenprogramm zur Ausstellung „Geschichtsbilder“ – Hubertus Giebe (in Kooperation mit der Sächsischen Staatsoper Dresden – semper kleine szene)

„Theresienstädter Konzertabend“ – Musik als Todesverweigerung | Julia Borchert, Sopran; Julia Brückner, Sopran; Heike Liebmann, Mezzosopran; Fumiko Hatayama, Alt; Tobias Schrader, Tenor; Friedrich Darge, Bass; Johannes Wulff-Woesten, Klavier und musikalische Leitung; Dr. Agata Schindler, Moderation 

94. Veranstaltung, Dienstag, 13. Januar 2009, 14.30 und 19.30 Uhr

Harfe und Psalter wacht auf – europäische Musik vom 13. bis 17. Jahrhunderts  | Johanna Seitz – gotische Harfe, Renaissance- und Barockharfe, Elisabeth Seitz – Ala Entera, Psalterio (Hackbrett)

2008

93. Veranstaltung, .Dienstag, 9. Dezember 2008, 14.30 und 19.30 Uhr

..dem göttlichen Kinde wohlklingende Lieder
Weihnachtliches Konzert mit Liedbearbeitungen des 17. Jahrhunderts  | Dorothea Zimmermann – Alt, Thomas Friedlaender – Zink und Perkussion, Jan Katzschke – Orgelpositiv und Gesang … ??? Kunstbetrachtung mit Marius Winzeler

92. Veranstaltung, Dienstag, 11. November 2008, 14.30 und 19.30 Uhr

Mittelalterliche skandinavische Balladen
Miriam Andersén (Schweden) – Gesang, gotische Harfe

91. Veranstaltung, Dienstag, 7. Oktober 2008, 14.30 und 19.30 Uhr

Mein Herz ist völlig entzücket – Flötenquartette von Mozart bis zur Frühromantik. Werke von Johann Christoph Vogel (1756-1788), Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) und Peter Hänsel (1770-1831)  | Peter-Hänsel-Quartett – Flötenquartett auf historischen Instrumenten: Andrea Theinert – Traversflöte, Britta Gemmeker – Violine, Almut Schlicker – Viola, Andreas Vetter – Cello  | Ein sächsischer Maler in Paris. Johann Zeisig, genannt Schenau – Kunstbetrachtung mit Dr. Anke Fröhlich

90. Veranstaltung, Dienstag, 9. September 2008, 14.30 und 19.30 Uhr

Apollinisches im Großen GartenSchubert und sein Umfeld – Werke von Ignace Pleyel, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert |Apollo-Streichtrio. Margret Baumgartl – Violine, Elfriede Stahmer -Viola, Armin Lohbeck – Violoncello Versehrte Schönheit – Götterfiguren im Palais – eine Kunstbetrachtung mit ???

89. Veranstaltung, Dienstag, 8. Juli 2008, 14.30 und 19.30 Uhr

Ursprünge und Gegenwart – Musik vom Mittelalter ins Heute | ensemble nu:n mit Rebecca Bain und Katherine Hill (Kanada) – Gesang, Gert Anklam (Berlin) – Saxophone, Falk Zenker (Weimar) – Gitarre, Live-Elektronik

88. Veranstaltung, Dienstag, 10. Juni 2008, 14.30 und 19.30 Uhr

Geschichten aus Tausend und einem Rhythmus – die Trommeln des Orients | Moderationskonzert mit Murat Coskun (Freiburg) – Rahmentrommeln , türkische Perkussionsinstrumente, Stimme 

87. Veranstaltung, Dienstag, 6. Mai 2008, 14.30 und 19.30 Uhr

Entzückende Lust, unendliche Freuden …Kantaten für Alt und konzertierende Viola da gamba und Cembalo von Samuel Capricornus (1628 – 1665), Dietrich Buxtehude (1637 – 1707) und Georg Philipp Telemann (1681 – 1767) | Annekathrin Laabs – Alt, Thomas Fritzsch – Viola da gamba, Maria Bräutigam – Cembalo 

86. Veranstaltung, Dienstag, 8. April 2008, 14.30 und 19.30 Uhr

Frische Clavierfrüchte – Tastenmusik von Matthias Weckmann und Johann Kuhnau
Cembalo-Rezital mit Jan Katzschke, Preisträger der Deutschen Schallplattenkritik 2007

85. Veranstaltung, Dienstag, 11. März 2008, 14.30 und 19.30 Uhr in Zusammenarbeit mit Dresdner Frühling 2008

Frühbarocke Blütenträume – italienische Musik des frühen 17. Jahrhunderts
Werke von Merula, Rossi, Cima u.a. | Friederike Otto und Thomas Friedlaender – Zink, Zita Mikijanska – Cembalo

84. Veranstaltung, Dienstag, 15. Januar 2008, 14:30 und 19:30 Uhr

Picus & Canens – eine Geschichte von Ovid. Erzähltheater mit Musik | June Telletxea (Spanien) – Gesang, mimische Darstellung, Tanz; Andreas Arend, Erzähler und Renaissancelaute

2007

83. Veranstaltung, Dienstag, 18. Dezember 2007, 14:30 und 19:30 Uhr

Gloria in Cielo e Pace in Terra!  Mittelalterliche Musik zur Weihnachtszeit  | Ensemble belladonna: Miriam Andersén (Schweden) – Gesang, Harfe, Glockenspiel; Rebecca Bain (Kanada) – Gesang, Fidel; Susanne Ansorg (Deutschland) – Fidel, Rebec; als Gast: Conny Wolter (MDR) – Lesung

82. Veranstaltung, Dienstag, 6. November 2007, 14:30 und 19:30 Uhr (Teil der 9. Tschechisch-deutschen Kulturtage)

Prager Musik um 1600 von Philippus de Monte (Kapellmeister von 1576 bis 1603 unter Kaiser Rudolf II.)  | Michael Schaffrath – Tenor, Ercole Nisini – Posaune, Thomas Friedlaender – Zink Klaus Eichhorn – Orgelpositiv, Regal | Geheimnisse rudolfinischer Hofkunst – von Alchemisten, Malern und Goldschmieden Kunstbetrachtung mit Kathrin Muysers, M.A 

81. Veranstaltung, Dienstag, 16. Oktober 2007, 14:30 und 19:30 Uhr (Teil der 9. Tschechisch-deutschen Kulturtage)

Italiener in Dresden – italienische Musik des 16. und 17. Jahrhunderts | Ercole Nisini – Posaune, Lynn Tabbert – Cembalo Geschichte und Ikonographie des Dresdner Schloßkapellenportals – Kunstbetrachtung mit Dr. Angelica Düllberg, Kunsthistorikerin, Landesamt für Denkmalpflege Sachsen

80. Veranstaltung, Dienstag, 11. September 2007, 14:30 und 19:30 Uhr

VOUS OU LA MORT! – Sie oder der Tod! Die schönsten höfischen Liebeslieder des Mittelalters. Musik von Guillaume de Machaut, Gilles Binchois, Guillaume Dufay, Johannes Ciconia, anonyme Kompositionen aus der Zeit um 1200 – um 1450
Ensemble LA MORRA, Basel (Schweiz): Els Janssens, Gesang, Corina Marti, Flöten, Michal Gondko, Laute und Quinterne,
Uri Smilansky, Fidel

79. Veranstaltung, Dienstag, 10. Juli 2007, 14:30 und 19:30 Uhr

Von still’ und warm’ und weicher Lust – Liebeskantaten des Barock. Werke von Haendel, Pepusch, Leclair und Montéclair Constanze Backes – Sopran, Barbara Wiese – Blockflöte, Traverso; Ulrike Scobel – Barockvioline: Lynn Tabbert – Cembalo; Niklas Trüstedt – Viola da gamba | Jean Marc Birkholz liest Liebeslyrik von Johann Christian Günther (1695-1723)

78. Veranstaltung, Dienstag, 19. Juni 2007, 14:30 und 19:30 Uhr

Sphärenmusik, Weltenlänge – Mittelalter in der Mittelhalle. Musik von Hildegard von Bingen mit Maria Jonas (Köln) – Gesang, Glockenspiel und Thomas Friedlaender – Zink-Improvisationen

77. Veranstaltung, Dienstag, 8. Mai 2007, 14:30 und 19:30 Uhr

Dem Meister des norddeuschen Barockzu Dietrich Buxtehudes 300. Todestag | Ensemble Corona harmonica: UlrikeTietze – Violine, Barbara Leitherer – Gambe, Jan Katzschke – Cembalo | Ein geheimnisvolles Monument aus Buxtehudes Zeit. Vor 275 Jahren kam der salomonische Tempel aus Hamburg nach Dresden – Kunstbetrachtung mit Marius Winzeler, Kulturhistorisches Museum Görlitz

76. Veranstaltung, Dienstag, 10. April 2007, 14:30 und 19:30 Uhr

Auf, auf ins Morgenland! – abendländische Lust am Orient. Historische Weltmusik mit Jean Walther (Berlin) – Santur (persisches Hackbrett), mittelalterliche Vielle; Michael Metzler (Berlin) – Percussion, Dutar  | Persische Trachten, indianische Pavillons, exotische Freuden im alten Dresden – Kunstbetrachtung mit  Kathrin Muysers

75. Veranstaltung, Dienstag, 13. März 2007, 14:30 und 19:30 Uhr

Ach Gott, was soll ich singen. Franko-flämische Kompositionen um 1500 aus Deutschland und Italien | Artemision – Ensemble: Magdalena Podkoscielna – Sopran, Thomas Friedlaender – Zink, Irene Klein – Viola da Gamba, Andreas Arend – Laute

74. Veranstaltung, Dienstag, 13. Februar 2007, 14:30 und 19:30 Uhr

Über den Tod hinaus. Musikalische Tombeaux und lyrische Grabinschriften. Kompositionen von J.J. Froberger, L. Couperin, J.Ph. Rameau u.a. mit Ludger Rémy – Cembalo | Gedichte von Paul Fleming (1609 – 1640) – Lesung mit Marianna Linden, Staatsschauspiel Dresden

73. Veranstaltung, Mittwoch, 10. Januar 2007, 14:30 und 19:30 Uhr

Naumann im Palais – Meisterwerke, dem Komponisten am Ort seines Todes gewidmet | Gudrun Sidonie Otto – Sopran
Dresdner Instrumental-Concert: Jana Semeradová – Traversflöte, Lucia Freuhofer – Violine, Barbara Reiter – Violoncello,
Sebastian Knebel – Hammerclavier | Der Garten der Tina von Brühl – Kunstbetrachtung zum Seifersdorfer Tal mit Kathrin Franz, Landschaftsarchitektin, Leipzig, Präsidentin des Seifersdorfer Tal e.V. http://www.tinathal.de

2006

72. Veranstaltung, Dienstag, 12. Dezember 2006, 14.30 und 19.30 Uhr 

Frauenlob – die Lieder des Heinrich von Meißen (ca. 1250 bis 1318) | ALA AUREA (Köln): Maria Jonas – Gesang, Drehleier; Susanne Ansorg – Fideln, Johanna Seitz – Harfe, Tom Quaas – Dichter

71. Veranstaltung, Dienstag, 7. November 2006, 14.30 und 19.30 Uhr (mit den Tschechisch-Deutschen Kulturtagen) 

Capella Regia – Musik zwischen Böhmen und Sachsen im 17. Jahrhundert. Kompositionen von Mazak, Michna, Hammerschmidt und Schütz | Capella Regia Praha: Markéta Cukrová – Mezzosopran, Magdalena Malá – Violine, Jan Krejča – Theorbe, Robert Hugo – Cembalo | Barocke Lusthäuser in Böhmen und Sachsen – Kunstbetrachtung mit Ilka Waßewitz M.A. 

70. Veranstaltung, Dienstag, 17. Oktober 2006, 14.30 und 19.30 Uhr – Prolog der 8. Tschechisch-Deutschen Kulturtage 

Organum Bohemicum Orgelmusik aus Böhmen u.a. von Luyton, Czernohorský, Seger, Vanhal und Brisxi |Pavel Czerný (Prag) spielt auf seinem rekonstruierten barocken Orgelpositiv | Paul Heermann – Bildhauer des Barock zwischen Rom, Prag und Dresden – Kunstbetrachtung mit Marius Winzeler, Kulturhistorisches Museum Görlitz

69. Veranstaltung, Dienstag, 12. September 2006, 14.30 und 19.30 Uhr 

Geigentöne für den sächsischen Himmel. Barocke Violinmusik am Dresdner Hof | Ulrike Titze – Violine, Stefan Maass – Laute, Jan Katzschke – Cembalo/Orgelpositiv | Barockdichtung von Johann Christian Günther (1695 – 1723) – gelesen von Olaf Hais

68. Veranstaltung, Dienstag, 18. Juli 2006, 14.30 und 19.30 Uhr 

Dresdner Wettspiele – ein Cembaloprogramm. Werke von Froberger, Weckmann, Marchand und J.S.Bach | Sebastian Knebel – Cembalo  | Das Paradies der Betrachtung – Lesung mit Thomas Rosenlöcher

67. Veranstaltung, Mittwoch (!), 14. Juni 2006, 14.30 und 19.30 Uhr 

Gloria Dresdensis – virtuose, in Dresden gespielte Werke u.a. von Händel, Pisendel und Hoffmann | Ulrike Titze – Violine, Guido Titze – Oboe, Jan Katzschke – Cembalo | Der Auftritt der Götter – Kunstbetrachtung zur Deckenmalerei im Palais mit Winfried Werner, Landesamt für Denkmalpflege Sachsen 

66. Veranstaltung, Dienstag, 9. Mai 2006, 14.30 und 19.30 Uhr 

Betörende Viola d’amore. Zu Unrecht vergessen: der Klang barocker Liebesgeigen. Dresdner Kompositionen für Viola d’amore | Anne Schumann – Viola d’amore, Violine; Klaus Voigt – Viola d’amore, Viola; Monika Schwamberger – Viola da gamba; Sebastian Knebel – Cembalo | Ich werde sehen, schweigen und hören – Lesung mit Christian Lehnert

65. Veranstaltung, Dienstag, 11. April 2006, 14.30 und 19.30 Uhr 

Ein passioniertes Rezital  feinste Dresdner Lautenmusik der galanten Zeit. Der kursächsische Hoflautenist Silvius Leopold Weiss  |Stefan Maass – Laute | Barocke Spiele – Kunstbetrachtung mit Dr. Anke Fröhlich 

64. Veranstaltung, Dienstag, 14. März 2006, 14.30 und 19.30 Uhr 

Vespermusik am Dresdner Hof um 1600 Werke von Walter, Scandello, Haßler, Praetorius u.a. | Alexander Schneider – Countertenor, Kai Roterberg – Tenor, Thomas Friedlaender – Zink, Klaus Eichhorn – Regal/Orgelpositiv 

63. Veranstaltung, Dienstag, 14. Februar 2006, 14.30 und 19.30 Uhr 

Eine kleine Reise zwischen Partnerstädten. Mit Schütz zu Schop – eine musikalische Elbefahrt von Dresden nach Hamburg Reinhard Decker – Baß, Ulrike Titze – Violine, Thomas Friedlaender – Zink, Jan Katzschke – Orgelpositiv 

62. Veranstaltung, Dienstag, 10. Januar 2006, 14.30 und 19.30 Uhr 

Vom süßen Hauch des Holzes. Bläserklänge des Dresdner Hochbarock von Jan Dismas Zelenka 
Sonaten für zwei Oboen, Fagott und b.c. von Jan Dismas Zelenka (1679 – 1745) und Christoph Graupner (1683 – 1760)
Luise Haugk und Markus Müller – Oboe, Stefan Pantier – Fagott, Carsten Hundt – Kontrabass, Roland Leppin – Cembalo | Von der Weichheit des Steins – Steinskulptur des Dresdner Barock im Palais
Kunstbetrachtung mit Dr. Dirk Welich, Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen

2005

61. Veranstaltung, Dienstag, 13. Dezember 2005, 14.30 und 19.30 Uhr 

Mit Silberstift, Pinsel und Dudelsack – Bläsermusik des 15. Jahrhunderts aus Burgund | Ensemble „Les haulz et les bas“ (Freiburg/B.): Ian Harisson – Schalmei, Pommer, Dudelsack: Gesine Bänfer – Pommer, Schalmei; David Yacus – Zugtrompete Altniederländische Malerei – Kunstbetrachtung mit Dr. Uta Neidhardt, Gemäldegalerie Alte Meister Dresden

60. Veranstaltung, Dienstag, 8. November 2005, 14.30 und 19.30 Uhr – Teil der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Böhmens Macht, Mährens Pracht – Hofmusik aus Kremsier (17. Jahrhundert) Werke von H. I. F. Biber und J. D. Schmelzer Ensemble Muscadin (Prag/Basel): Miki Takahashi – Violine, Josué Meléndez – Zink, Alena Hönigová – Orgelpositiv | Konfession und Kunst im 17. Jahrhundert – Kunstbetrachtung mit Kai Wenzel M.A., Leipzig 

59. Veranstaltung, Dienstag, 11. Oktober 2005, 14.30 und 19.30 Uhr 

Das Liederbuch der Anna von Köln – Spätgotische Musik aus Deutschland | Maria Jonas – Gesang, Thomas Friedlaender – Zink, Andreas Arend – Laute | Von der Ungleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen – Kunstbetrachtung mit Marius Winzeler, Kulturhistorisches Museum Görlitz 

58. Veranstaltung, Dienstag, 13. September 05, 14.30 und 19.30 Uhr 

Appassionata – la voce dell´amore – italienische Liebeskantaten des Barock. Werke von Haendel, Scarlatti und Marcello Britta Schwarz – Alt, Stefan Maass – Laute 

57. Veranstaltung, Dienstag, 14. Juni 2005, 14.30 und 19.30 Uhr 

Im Lichte der Aufklärung – Professor Gellerts Geistliche Oden und Lieder mit Melodien von Carl Philipp Emanuel Bach Dorothee Mields – Sopran, Dorothea Vogel – Violine, Ludger Rémy – Hammerclavier | Der Maler Anton Graff: Gellerts Freund und Zeitgenosse – Kunstbetrachtung mit Marius Winzeler, Kulturgeschichtliches Museum Görlitz 

Sachsens Glanz und Preußens Gloria  Werke von Quantz, Friedrich II., Benda | Ensemble Sanssouci Berlin: Christoph Huntgeburth – Traversflöte, Irmgard Huntgeburth – Barockvioline, Niklas Trüstedt – Viola da Gamba, Jorge Ferreyra – Cembalo 

56. Veranstaltung, Dienstag, 12. April 2005, 14.30 und 19.30 Uhr 

Was zieht zu deinem Zauberkreise – Gitarrenlieder von Liebe und Sehnsucht. Werke von C. M. v. Weber, L. Spohr, H. Marschner  | Knut Schoch (Hamburg) – Tenor, Carsten Linck (Essen) – klassische Gitarre

55. Veranstaltung, Dienstag, 8. März 2005, 14.30 und 19.30 Uhr 

Christ lag in Todesbanden – Mitteldeutsche Musik des 17. Jahrhunderts zu Passion und Ostern | Constanze Backes – Sopran, Thomas Friedlaender – Zink, Jan Katzschke – Tenor, Orgel | Sächsische Passionsdarstellungen des frühen Barock 
Kunstbetrachtung mit Marius Winzeler, Kulturhistorisches Museum Görlitz

54. Veranstaltung, Faschingsdienstag, 8. Februar 2005, 14.30 und 19.30 Uhr

Carneval in Venedig (Kostüm erwünscht, aber kein Zwang) | Chursächsische Capelle Leipzig: Dorothea Vogel – Violine, Anne Schumann – Violine und Viola, Almut Schlicker – Violine und Viola, Klaus Voigt – Viola, Niklas Trüstedt -Viola da Gamba, Mark Nordstrand – Cembalo

2004

53. Veranstaltung, Dienstag, 14. Dezember 2004, 14.30 und 19.30 Uhr

Nun singen wir: frofro, frofro, frofro! Mittelalterliche Weihnachtsmusik im Großen Garten | Ensemble „Ioculatores“ (Leipzig): Susanne Ansorg – Fidel, Rebec; Sabine Heller – Harfe; Alexander Dinter – Laute; Veit Heller – Portativ, Glocken, Trumscheit; Kay Krause – Laute, Perkussion; Robert Weinkauf – Gesang

52. Veranstaltung, Dienstag, 9. November 2004, 14.30 und 19.30 Uhr -als Teil der Tschechischen Kulturtage

Vom böhmischen Teil des sächsischen Glanzes – Barockmusik zwischen Prag und Dresden
Konzert mit dem Collegium Marianum (Prag) und Jana Semerádová – Föte | Maler und Musiker, Wunderkinder und Altmeister aus Böhmen in Dresden – Kunstbetrachtung mit Kai Wenzel, Leipzig

51. Veranstaltung, Dienstag, 12. Oktober 2004, 14.30 und 19.30 Uhr

How should I your true love know?
Von Liebe und Angst, Weisheit und Wahnsinn – Lieder aus Dramen von William Shakespeare | Constanze Backes – Sopran,
Hans-Werner Apel – Laute

50. Veranstaltung, Dienstag, 14. September 2004, 14.30 und 19.30 Uhr

Tannhäuser von und mit Richard WagnerMusik, Schauspiel, Figurentheater und Schattenspiel mit Jörg Brettschneider und Heidi Zengerle

49. Veranstaltung, Dienstag, 13. Juli 2004, 14.30 und 19.30 Uhr

Very special – Trompetenmusik des British Empire und die Dresdner „Englische Kolonie“ Werke von Sir Edward Elgar, Percy Garanger u. a. | Robert Vanryne – Trompete, Cornet, Posthorn, Susan Atkinson – Posaune, Adrienne Black – Piano

48. Veranstaltung, Dienstag, 8. Juni 2004, 14.30 und 19.30 Uhr

Die Reisen des Petrarca – zum 700. Geburtstag Petrarcas: Musiklandschaften des 14. Jahrhunderts | Musik von Jaufre Rudel, Guiraut Riquier, Guillaume de Machaut, Jacopo da Bologna, Francesco Landini, Johannes Ciconia u.a. | convoce.coeln: Maria Jonas – Gesang, Susanne Ansorg – Fidel, Stefan Maass – Quinterne, Stephan Rath – Laute | Spuren des Dichters im Zittauer Gebirge – Kunstbetrachtung mit Marius Winzeler, Kulturhistorisches Museum Görlitz

47. Veranstaltung, Dienstag, 11. Mai 2004, 14.30 und 19.30 Uhr

Catalogue des fleurs – eine musikalische Blütenlese der französischen Moderne von Debussy bis Honegger | Martina Fausch (Zürich) – Sopran, Nadia Carboni (Basel) – Klavier | Rezitation: Marianna Linden, Staatsschauspiel Dresden

46. Veranstaltung, Dienstag, 13. April 2004, 14.30 und 19.30 Uhr

bach gesehen – Violoncello-Suiten von Johann Sebastian Bach | Bernhard Hentrich – Cello Thilo Fröbel – Videoinstallation

45. Veranstaltung, Dienstag, 9. März 2004, 14.30 und 19.30 Uhr

Spielerisch, genial, frühvollendet. Von Mozarts Kegelstatt-Trio | Annette Thomas (Den Haag) – Klarinette, Stephan Sieben (Berlin ) – Viola, Sebastian Knebel (Dresden) – Hammerklavier
Die Kunst des Franz Gareis (1775–1803) – Kunstbetrachtung mit Kai Wenzel, Kunsthistoriker, Leipzig

44. Veranstaltung, Dienstag, 10. Februar 2004, 14.30 und 19.30 Uhr

Heinrich Schütz und die Mutter Courage – eine Begegnung in Dresden | Reinhard Decker – Bass, Bläser-Collegium Leipzig: Sebastian Krause, Christian Braun, Ikuko Miura-Neitsch, Fernando Günther – Posaunen; Heidrun Clemen – Orgel | „Treffen in Telgte“ von Günter Grass – Lesung mit Reinhard Decker

43. Veranstaltung, Dienstag, 13. Januar 2004, 14.30 und 19.30 Uhr

Von Zeit zu Zeit – musikalische Improvisationen und städtebauliche Schlaglichter |Thomas Friedlaender – Zink, Sebastian Knebel – Orgelpsiitiv: spanische Renaissancemusik; Hartmut Dorschner – Saxophon, Andreas Böttcher – Synthesizer: freie Improvisation | Vom Cremonaplan der Stadt – ein neues Raumverständnis bricht sich Bahn – eine Betrachtung von Dipl.-Ing. Michael Kaiser 

2003

42. Veranstaltung, Dienstag, 9.Dezember 2003, 14.30 und 19.30 Uhr

„Stella Splendens – Leuchtender Stern“ – weihnachtliche Musik aus Spanien | Maria Jonas – Gesang und Symphonie, Ensemble „Bois de Cologne“ (Köln): Dorothee Oberlinger und Meike Herzig – Blockflöten, Johanna Seitz – Harfe | „Anmut und Himmelsglanz“ – mittelalterliche Bildwerke, die einst im Palais präsentiert waren – Kunstbetrachtung mit Dr. Simona Schellenberger , Staatsbetrieb Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen

41. Veranstaltung, Dienstag, 11. November 2003, 14.30 und 19.30 Uhr

„La bella Sirena – Weibergeschichten aus dem alten Italien“ Werke von Merula, Ucellini, Cazatti u.a. | Chursächsische Capelle Leipzig: Anne Schumann – Violine, Dorothea Vogel – Violine, Petra Burmann – Laute, Niklas Trüstedt – Violone | Decamerone von Giovanni Boccaccio (1313 – 1375) – Lesung mit Niklas Trüstedt

40. Veranstaltung, Dienstag, 28. Oktober 2003, 14.30 und 19.30 Uhr im Rahmen der 5. Tschechischen Kulturtage

„Alles Gute kommt aus Böhmen“ – böhmische Barockmusik mit dem Ensemble collegium 1704 Praha: Marketa Knittlová – Violine, Donata Schack – Violine/Viola, Katja Donner  – Violine/Viola, Hana Fleková – Violoncello, Radovan Hec – Kontrabass, Naturhorn und Leitung: Václav Luks | Ohne Moldau keine Elbe – vom böhmischen Erbe in Sachsen – eine Kunstbetrachtung mit Marius Winzeler

39. Veranstaltung, Dienstag, 14. Oktober 2003, 14.30 und 19.30 Uhr

„Musik der alten Seestädte“ – Amsterdam, Hamburg, Stralsund und Danzig  im 17. Jahrhundert. Werke von Sweelinck, Schop, Vierdanck u.a. | Michael Schaffrath  – Tenor, Thomas Friedlaender – Zink, Jan Katzschke – Orgelpositiv | „Amsterdam – Metropole zwischen Land und Meer“ Amsterdamer Malerei des 17. Jahrhunderts in der Dresdner Gemäldegalerie – Kunstbetrachtung mit Dr. Uta Neidhardt (Gemäldegalerie Alte Meister)

38. Veranstaltung, Dienstag, 9. September 2003, 14:30 und 19:30 Uhr

Nordsaal – Südsaal. zeitgenössische und barocker Musik für Oboe, Violine, Violoncello und Cembalo. Werke von Purcell, Couperin, Katzer, Gubler, Klein u.a. | Ensemble Courage plus: Antje Thierbach – Oboe, Violine: Karina Bellmann, Juliane Gilbert – Violoncello, a.G. Lynn Tabbert – Cembalo, Moderation: Benjamin Schweitzer

37. Veranstaltung, Dienstag, 26. August, 14.30 und 19.30 Uhr in Zusammenarbeit mit Institut français de Dresde

Une fête galante –  französischer Barock an der Elbe. Jean-Baptiste Lully (1632-1687), Michel Pignolet de Monteclair (1667-1737), Michel-Richard Delalande (1657-1726) und François Couperin (1668-1733) |Ensemble Eolos (Frankreich): Jean-François MADEUF, trompette naturelle, Elsa FRANK, hautbois baroque, Frédéric MARTIN, violon baroque, Jérémie PAPASERGIO, basson baroque Elisabeth GEIGER, clavecin, Jean CHAMBOUX, percussions

36. Veranstaltung. Dienstag, 17. Juni 2003, 19.30 Uhr zum Saisonausklang das besondere Konzert im Festsaal:

„Durchkläre dich, du Silbernacht…“ Arien und Canzonetten von Johann Theile, Leipzig 1667 und „Orfeo“ – Balletto von Johann Caspar Horn, Leipzig (?) 1662 | Shirin Partowi – Canto, Werner Buchin – Alto, Henning Kaiser – Tenore, Matthias Vieweg – Basso | Barockorchster „Les Amis de Philippe“: Dorothea Vogel, Renate Gentz – Violinen ; Thordes Hohbach, Klaus-Dieter Voigt, Eva Salonen, Almut Schlicker – Violen ; Niklas Trüstedt, Monika Schwamberger – Violen da gamba ; Carsten Hundt, Violone; Andreas Arend, Laute; Beate Röllecke, Orgel; Ludger Rémy – Cembalo, Leitung

35. Veranstaltung, Dienstag, 13. Mai 2003, 14.30 und 19.30 Uhr

Der Auftritt der Götter – Französische Cembalomusik des 17. und 18. Jahrhunderts – gespielt von Ludger Rémy Kunstbetrachtung zu den verlorenen Gemälden im Palais
von Samuel Bottschild (1641 – 1706) und Heinrich Christian Fehling (1654 – 1725)  

34. Veranstaltung, Dienstag, 29. April 2003, 14.30 und 19.30 Uhr 

Offenes Palais Extra: Sehnsucht nach Italien – Zur Finissage der Ausstellung „Italienbilder“ von Hans Kutschke Musik von Girolamo Frescobaldi (1583 – 1643) und Girolamo Fantini (um 1600 – nach 1675) | Marie Schmeding – Blockflöte;Robert Vanryne – Trompete; Thomas Friedlaender – Zink; Trompete; Martin Schmeding – Cembalo, Orgelpositiv

33. Veranstaltung, Dienstag, 8. April 2003, 14.30 und 19.30 Uhr

Klänge und Bilder zur Passionszeit – spätgotische Musik zum Großen Zittauer Fastentuch | Maria Jonas – Sopran, Drehleier
Thomas Friedlaender – Zink Sebastian Knebel – Spinett | Die Zittauer Fastentücher – Kunstbetrachtung mit Marius Winzeler

32. Veranstaltung, Dienstag, 11. März 2003, 14.30 und 19.30 Uhr

Warmer Süden und kalter Norden? Leidenschaft und Ausstrahlung eines „Maestro di Musica“,Arcangelo Corelli zum 350.Geburtstag (17.2.1653 – 8.1.1713) | Ulrike Titze – Violine, Jarek Thiel – Violoncello, Claudia Pätzold – Cembalo  Kunstbetrachtung zur „Hivernale I“ mit Christine Hoffmann 

31. Veranstaltung, Dienstag, 11. Februar 2003, 14.30 und 19.30 Uhr

Klassisch: Wien – Dresden / Dresden – Wien. Streichquartette von Frantisek Adam Mica (1746-1811), Wenzeslaus Pichl (1741-1805) und Pavel Wranizky (1756-1808) | Ambrosia-Quartett: Eva Salonen und Ulrike Wildenhof – Violine, Almut Schlicker – Viola Doris Runge – Violoncello | Der Hofbildhauer Lorenzo Mattielli (1688 – 1748) – Kunstbetrachtung mit Dr. Konstanze Rudert

30. Veranstaltung, Dienstag, 14. Januar 2003, 14.30 und 19.30 Uhr

Hommage à Silbermann – Musik aus der Zeit des genialen Orgelbauers (14.1.1683 – 4.8.1753) an seinem 320. Geburtstag –  Werke von Johann Sebastian Bach, Johann Kuhnau, Johann Ludwig Krebs u.a. | Martin Schmeding – Cembalo, Orgelpositiv, Robert Vanryne – Trompete | Gedanken zu Leben und Werk: Prof. Dr. phil. habil. Frank-Harald Greß

2002

29. Veranstaltung, Dienstag, 10. Dezember 2002, 15.00 und 19.30 Uhr

Hora silentissima – eine Abendmusik für Laute und Zink | Andreas Arend (Berlin) – Renaissancelaute und Chitarrone, Thomas Friedlaender – Zink

28. Veranstaltung, Dienstag, 12. November 2002, 15 und 19:30 Uhr

Vanitas, vanitatum vanitas – Elegie im November 
Johann Sebastian Bach: Partita d-moll und E-Dur f�r Violine Solo, Eugïne Ysaïe: Sonate für Violine solo II Anne Schumann – Barockvioline, Sandra Bernhardt – Sopran, Claudia Forberger – Sopran, Annekathrin Laabs – Alt | Das Grabmal von Christian Kirchner vom Dresdner Eliasfriedhof 15.00 Uhr: Kunstbetrachtung mit Marius Winzeler, Kulturhistorisches Museum Görlitz | 
19.30 Uhr: Kunstbetrachtung mit Dr. Hartmut Ritschel, Landesamt für Denkmalpflege  

27. Veranstaltung, Dienstag, 29. Oktober 2002, 15 und 19:30 Uhr

Böhmische Streifzüge auf Mozarts Spuren – Werke von W.A. Mozart, F.X. Richter, J.A. Benda und J.Mysliveček 
collegium 1704 Prag: Marketa Knittlova – Violine, Donate Schack – Violine/Viola, Josef Fiala – Viola, Hana Flekova – Violoncello 
Radovan Heč – Kontrabass, Vaclav Luks – Leitung/Cambalo/Naturhorn | Lesung aus der Novelle „Mozart auf der Reise nach Prag“ von Eduard Mörike mit Wiebke Adam

26. Veranstaltung, Dienstag, 8. Oktober 2002, 15 und 19:30 Uhr 

Klassische Klänge für den „Sitz des guten Geschmacks“ – zur Goethezeit in Dresden. Musik von Joseph Haydn und Franz Schubert | Britta Schwarz – Alt, Christine Schornsheim – Hammerflügel 
Texte von Dresden-Reisenden um 1800  – Lesung mit Olaf Hais

25. Veranstaltung, Dienstag, 10. September 2002, 15 und 19.30 Uhr |

neuer Veranstalter: Förderverein Palais Großer Garten e.V.

Englisches auf Elfenbeintasten – Martin Schmeding (Cembalo) spielt englische Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts
Werke u.a. von J. Bull, W. Byrd, G. Farnaby, T. Tomkins und G. F. Handel | Das Britisch Hotel am Neumarkt – Kunstbetrachtung mit Dr. Stefan Hertzig

24. Veranstaltung, Dienstag, 11. Juni 2002, 19.30 Uhr – Das besondere Konzert im Festsaal: 

…con italianita… „Il moderno Compositore fabrica sopra il fundamenti della veritas“ 
Claudio Monteverdi und seine ialienischen Zeitgenossen | Ensemble LES AMIS DE PHILIPPE – Leitung: Ludger Rémy

23. Veranstaltung, Dienstag, 14. Mai 2002, 19.30 Uhr 

„Fugen, Tänze und Elogen für Lob, Ruhm und Ehre“ – Johann Sebastian Bach und der französische Stil 
Michael Form – Flöte (Basel) – Dirk Börner – Cembalo (Strassbourg) | Die Fassaden des Palais – ein Rundgang mit Winfried Werner (Landesamt für Denkmalpflege Sachsen)

22. Veranstaltung, Dienstag, 9. April 2002, 19.30 Uhr 

„Fiori e Fioriture – Blumen und Blumistereien“ – Italienische Musik des 17. Jahrhunderts 
Thomas Friedlaender – Zink, Sebastian Knebel – Spinett | George Meister – der orientalische Lustgärtner im Großen Garten Vortrag von Roland Puppe (Staatliche Schlösserverwaltung Dresden)

21. Veranstaltung, Dienstag, 12.März 2002, 19.30 Uhr

Georg Friedrich Händel (1685 – 1759): Cembalosuiten von 1720 Ludger Rémy – Cembalo | Feste Feiern – eine besondere Kunst – Betrachtung von Petra Landberg (Staatliche Kunstsammlungen Dresden)

20. Veranstaltung, Dienstag, 12.Februar 2002, 19.30 Uhr

„Mondschein-Palais am Faschingsdienstag“ oder An English Drawing Room 
Musik von Sir Edward Elgar, His Royal Higness – Prinz Albert, Sir Arthur Sullivan, Percy Garanger u.a. 
Mr. Robert Vanryne – Trompete, Kornet, Posthorn, Miss. Adrienne Black – Piano, Miss Constaze Backes – Sopran

19. Veranstaltung, Dienstag, 8. Januar 2002, 19.30 Uhr

„Musicalische Land-Lust“ – Kantaten von Reinhard Keiser (1674-1739) 
Capella Orlandi Bremen: Knut Schoch – Tenor, Ulrike Becker – Violoncello, Thomas Ihlenfedt – Chitarrone, Barockgitarre Weißes Wiesel im Großen Garten – kunstgeschichtliche Bemerkungen von Prof. Dr. Harald Marx (Direktor Gemäldegalerie Alte Meister Dresden) 

2001

18. Veranstaltung, Dienstag, 11. Dezember 2001, 19.30 Uhr

„Maria und das Kind“ – Die Betrachtung einer Beziehung 
Ensemble Sospiro Leipzig: Christine Maria Rembeck – Sopran, Kornelius Unckell – Gambe, Blockflöten, Margret Krölll – Barockharfe (Mailand) 

17. Veranstaltung, Dienstag, 13. November 2001, 19.30 Uhr 

„…so dient das Clarinet auf angenehme weis…“ Ein Programm mit Clarinetteninstrumenten des frühen 18. Jahrhunderts 
Christian Leitherer – Chalumeau, Barock-Clarinette und klassische Clarinette (Lörrach),
Jan Katzschke – Orgelpositiv und Cembalo (Freiberg)

16. Veranstaltung, Dienstag, 9. Oktober 2001, 19.30 Uhr 

„Von Hexen und Nachtigallen“ – ein musikalisch- literarisches Programm zu Ehren von Friedrich von Spee ( 1591-1635) Constanze Backes – Sopran und Rezitation (Dresden), Thomas Friedlaender – Zink, Stefan Horz – Cembalo (Brühl)

15. Veranstaltung, Dienstag, 11. September 2001. 19.30 Uhr 

„Die sieben Saiten“ – Musik aus Frankreich und Deutschland für Viola da Gamba und Cembalo 
Jane Achtman – Viola da Gamba (Basel), Sebastian Knebel – Cembalo

14. Veranstaltung, Dienstag, 14. August 2001 

„Produzioni Armoniche – eine Italienerin in Paris“ – Die Komponistin Antonia Bembo ( um 1640 – nach 1710) 
Ensemble convoce.coeln: Maria Jonas – Mezzosopran, Bernhard Hentrich – Barockcello, Stafan Rath – Laute, Markus Märkl – Cembalo

13. Veranstaltung, Dienstag, 12. Juni 2001, 19.30 Uhr 

Ist eine Spur von Naumann zu finden?“ – Lieder und Kammermusik von Johann Gottlieb Naumann 
Dorothee Mields – Sopran, Dorothee Vogel – Violine, Benedek Csaslog – Traversflöte, 
Monika Schwarmberger – Violoncello, Sebastian Knebel – Hammerflügel  | Vor 200 Jahren starb Naumann im Großen Garten – eine Erinnerung (Lesung mit N.N.) 

12. Veranstaltung, Dienstag, 8. Mai 2001, 19.30 Uhr

Böhmischer Frühling  – barocke Klänge aus dem Herzen Europas.  Trompetenmusik des 17. und 18. Jahrhunderts: Kostbarkeiten aus Kremsier | Robert Vanryne – Barocktrompete, Eva Salonen – Barockvioline, Irene Klein – Gambe, Vaclav Luks – Orgelpositiv | Die Bildhauer des Palais und ihre böhmisch-sächsischen Verstrickungen – Kunstbetrachtung mit lic. phil. Marius Winzeler

11. Veranstaltung, Dienstag, 10. April 2001, 19.30 Uhr 

„Meine Herz durch meine Feder tröpfelt“ – Cyrano de Bergerac zu Gast im Palais – Michael Quast liest aus Cyranos Briefen 
Stefan Maass spielt franzïösische Lautenmusik des 17. Jahrhunderts 

10. Veranstaltung, Dienstag, 13. März 2001, 19.30 Uhr

„Die geheime Rose“ – barocke Mystik und Himmelssehnsucht – Die Rosenkranzsonaten von Heinrich Ignatz Franz Bieber 
Anne Schumann – Barockvioline, Sebastian Knebel – Basso continuo | Aus dem „Cherubinischen Wandesmann“ vom Angelus Silesius rezitiert Susanne Stahl 

9. Veranstaltung, Dienstag, 13. Februar 2001, 19.30 Uhr

Eile, mich, Gott, zu erretten, Herr mir zu helfen! – geistliche Musik des 17. Jahrhunderts | Christine Maria Rembeck – Sopran, Thomas Friedlaender – Zink, Klaus Eichhorn – Orgelpositiv und Regal | „O wüste Stadt…“ – von 1945 in die Zukunft – Vortrag von Dr. Matthias Lerm (Stadtplanungsamt Dresden) 

8. Veranstaltung, Dienstag, 9. Januar 2001, 19.30 Uhr

Von Natur, Liebe und Verzicht – von Anfang an: 325 Jahre Großer Garten. Kammerkantaten und Cembalomusik von Gottfried Heinrich Stölzel  | Dorothee Milds – Sopran, Ludger Remy – Cembalo | Der Beginn des Großen Garten 1676 – Kunstbetrachtung mit Dr. Kathrin Reeckmann, Landesamt für Denkmalpflege Sachsen 

2000

7. Veranstaltung, Dienstag, 12. Dezember 2000, 19.30 Uhr

Zwischen Sturm und Drang von der Empfindsamkeit des Originalen und der Leidenschaft für Orangen 
Werke von Carl Philipp Emmanuel Bach und Zeitgenossen | Ludger Rémy – Hammerflügel  | „Il est oranges comme des porcelaines“: Geschichten von goldenen Äpfeln mit lic. phil. Marius Winzeler

6. Veranstaltung, Dienstag, 7. November 2000, 19.30 Uhr 

Gesänge des Waldes: „In quel bosco sen venne“ – Lieder und Arien des Barock 
Britta Schwarz – Alt, Stefan Maass – Laute | Zum 350. Geburtstag des Gartenkünstlers Johann Friedrich Karcher – Kunstbetrachtung mit Stefan Reimer M.A., Dresden 

5. Veranstaltung, Dienstag, 10. Oktober 2000, 19.30 Uhr – neuer Veranstalter: Schtaatliche Schlösser und Gärten Sachsen 

Geometrie der Lust – Musik und Gartenkunst zwischen Nord und Süd. Englische und italienische Musik des 16. und 17. Jahrhunderts  | Christopher Stembridge – Orgelpositiv und Spinett 
Der Große Garten – Gartenkunst aus vier Jahrhunderten – Kunstbetrachtung mit Dr. Anette Froesch, Sächsische Schlösserverwaltung Dresden 

Die Reihe wird ab Oktober 2000 weitergeführt vom neuen Träger „Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen, Geschäftsstelle Großer Garten“.

4. Veranstaltung, Dienstag, 26. September 2000, 19.30 Uhr 

Spanier, Türken und IndianerDresden und die barocke Welt – spanische und sephardische Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts | Maria Jonas – Canto e Sinfonia, Thomas Friedlaender – Corneto, Roland Börger – Organo | Vom Reiz des Fremden – das Exotische im Dresdner Barock – Kunstbetrachtung mit Dr. Joachim Menzhausen, em. Direktor des Grünen Gewölbes 

3. Veranstaltung, Dienstag, 129 September 2000, 19.30 Uhr 

Eine „Maison de Plaisance“ in Dresden
Höfische Festkultur des Barock Französische und italienische Musik des 17. Jahrhunderts 
Eva Salonen – Barockvioline, Ludger Rémy – Cembalo; Thomas Friedlaender – Zink, Sebastian Knebel – Spinett | Das fürstliche Lusthaus im Großen Garten – Kunstbetrachtung mit Dr. Kathrin Reeckmann Landesamt für Denkmalpflege Sachsen

2. Veranstaltung, Dienstag, 12. September 2000, 19.30 Uhr

Götter und SternzeichenMacht und Weltbild im Palais Deutsche und englische Gambenmusik des 17. Jahrhunderts 
Ensemble „Musicke & Mirth“: Jane Achtman und Irene Klein – Viola da Gamba | Antikisches im Skulpturenschmuck des Großen Gartens – Kunstbetrachtung mit Dr. Gerald Heres, Staatliche Kunstsammlungen Dresden 

1. Veranstaltung, Dienstag, 5. September 2000, 19.30 Uhr

Chronos und Venitas, Krieg und Frieden
Der Auftakt zur großen Zeit Dresdens fand im Großen Garten statt. Dresdner Musik des 17. Jahrhunderts 
Heide Schwarzbach und Eva Salonen – Barockvioline, Ludger Rémy – Cembalo, Sebastian Knebel – Orgel 
Musikalische Konzeption: Prof. Dr. Manfred Fechner (Heinrich-Schütz-Archiv Dresden)  | Der Chronos von Baltharsar Permoser – Kunstbetrachtung mit Dr. Hartmut Ritschel, Landesamt für Denkmalpflege Sachsen 

AUFTAKT: vier Veranstaltungen im September 2000 in Kooperation mit Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen

erstes Plakat, September 2000





 

%d Bloggern gefällt das: