20 Jahre

In einem gleichermaßen herausragenden wie ausdrucksstarken Ambiente führen unsere Programme den enormen Reichtum der Überlieferung der europäischen und außereuropäischen Musikkultur vor. In einem abwechslungsreichen und kontinuierlichen Reigen wurden und werden Höhepunkte des musikalischen Schaffens Europas und darüber hinaus aus mehreren Jahrhunderten vorgestellt. Im Zentrum steht hauptsächlich Musik ab dem Mittelalter bis zur klassischen Moderne; die kleine Form, Kammermusik überhaupt – in innovativer Zusammenstellung, spartenübergreifend und oft oft mit traditioneller Musik kombiniert, mit vielfältigen Blicken in die Welt, bis hin zu zeitgenössischen Klängen und gelegentlichen Lesungen sowie Kunstbetrachtungen. (Sie finden alle bisherigen Programme unter ARCHIV.)

Gegründet wurde die Veranstaltungsreihe mit zunächst vier Terminen als Beitrag zur damaligen Nutzungsdiskussion des ersten sächsischen Barockbau im September 2000 von Thomas Friedlaender und Marius Winzeler, die sie seitdem künstlerisch und organisatorisch betreuen. Veranstalter waren bis 2002 die damaligen Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen und von 2002 bis Ende 2019 der Förderverein Palais Großer Garten e.V. in enger Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung Dresden und Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH, Geschäftsstelle Großer Garten.

Für die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit und Unterstützung der Veranstaltungsreihe „Offenes Palais“ möchten wir allen bisherigen Veranstaltern, Unterstützerinnen, Helferinnen, Geldgebern und Kooperationspartnern, die jahrelang mit ihrem großartigen Engagement, außerordentlich viel Herzblut und Idealismus durch ihre aktive Mitwirkung die Konzertreihe maßgeblich mitgetragen haben, unseren aufrichtigen Respekt und unseren herzlichen Dank aussprechen.

Wir sind sehr dankbar im Verein Erkenne Dich selbst im Fremden e.V. als neuen Träger und Veranstalter seit Januar 2020 wertschätzende und flexible Partnerinnen gefunden zu haben die grundlegende Vorstellungen über gelingende Kommunikation auf Augenhöhe, über die Wahrnehmung der Realität und die sachorientierte Beurteilung von Problemen und Fragestellungen mit uns teilen.

%d Bloggern gefällt das: