Aktuell

.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben diese Internetseite umgebaut und OFFENES PALAIS in den Kontext anderer von uns initiierter Kunstprojekte (DRESDNER TOTENTANZ, ELEMENTE, PENDELVERKEHR, LOSCHWITZER ELFENBEIN usw.) gestellt.

OFFENES PALAIS – MUSIK UND KUNST IM GROSSEN GARTEN

ist Geschichte.

Der Veranstaltungsreihe wurde ab Juli 2022 im Palais Großer Garten, unserem angestammten Ort, nach 22 erfolgreichen Jahren leider nicht mehr die nötigen Rahmenbedingungen und eine wirklich nachhaltige Perspektive und Planungssicherheit durch den Betreiber und Verwalter (Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH) gewährt, um ein solches Projekt auf dem gewohnten Niveau weiterhin erfolgreich und nachhaltig durchführen zu können.

Wir haben daraus die Konsequenzen gezogen und das Projekt im Palais Großer Garten im Sommer 2022 schweren Herzens beendet – siehe Menüpunkt „Historie„.

Genug gejammert!

Im Frühjahr 2023 startet das neue spartenübergreifende Format

Prießnitzstraße

Stadt, Land, Fluss.

Geplant sind Konzerte, Lesungen, Happenings, Exkursionen und Performances entlang des Prießnitzbaches im Areal der Dresdner Neustadt von der Prißnitzmündung an der Elbe bis hinein in die Dresdner Heide. Verschiedene Veranstaltungsorte in geschlossenen Räumen, unter freiem Himmel und im öffentlichen Raum sollen zusammengedacht bzw. neu erschlossen werden. Wir organisieren eine kleine aber feine zusammenhängende Staffel, die vielleicht jährlich stattfinden wird.

Wer Lust hat das Kunstprojekt finanziell schon jetzt – quasi ungesehen – vertrauensvoll zu fördern, findet alle Informationen dazu hier.

***

Artikel in der Sächsischen Zeitung vom 23.6.2022 und den DNN vom 30.6.2022.

***

Statement zum Ende von OFFENES PALAIS – MUSIK UND KUNST IM GROSSEN GARTEN von Dr. Christina Siegfried, Intendantin Heinrich Schütz Musikfest | SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“

Die Reihe „Offenes Palais“ hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten eine besondere Charakteristik entwickelt, die in Dresden wohl einzigartig ist, und dem Palais im Großen Garten, ihrem angestammten Ort, Leben eingehaucht. In dieser Zeit wurde die Veranstaltungsreihe zur kulturellen „Heimat“ für ihre treuen Besucherinnen und Besucher, die unvergessliche Stunden des gemeinsamen Erlebens genossen. Die mit Enthusiasmus konzipierte Reihe wurde durch das Engagement von vielen Ehrenamtlichen getragen, konnte sich nie auf eine institutionelle Absicherung verlassen. Allein das eine solch lange Zeit und auf solch kreative Weise aufrecht zu erhalten, ist bewundernswert. Über mehr als zehn Jahre hinweg war auch eine wunderbare Kooperation zwischen „Offenes Palais“ und dem Heinrich Schütz Musikfest gewachsen, die ganz wunderbare künstlerische Früchte getragen hat. Mit großem Bedauern und durchaus Unverständnis müssen wir jetzt zur Kenntnis nehmen, dass dies ein Ende findet.

***

Sehr geehrte Damen und Herren, liebes Publikum,

wir bedanken uns bei allen Menschen, die uns über die vielen Jahre IM GROßEN GARTEN mit Wertschätzung begleitet haben. Wir sagen herzlich Danke für öffentliche Zuschüsse, Spenden, Sponsoring, Kooperationen, Hilfe und mannigfaltige Unterstützung, die für das Publikum unsichtbar, im Hintergrund ablief. Wir bedanken uns ausdrücklich und aufrichtig für die jahrzehntelange Zusammenarbeit und Hilfe bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von SBG und ebenso aufrichtig bei allen ehrenamtlich tätigen und konstruktiv wirkenden Mitgliedern des alten Trägervereins.

Wir sind vor allem unserem Publikum zu großem Dank verpflichtet. Die Resonanz, Aufmerksamkeit und Konzentration, aber vor allem auch die Wertschätzung, wenn es einmal nicht perfekt lief, hat uns sehr geholfen, die vielen Jahre durchzuhalten.

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert. Bitte schauen Sie wieder herein.

Auf Wiederhören, auf Wiedersehen!

Im Namen des gesamten Teams,
Thomas Friedlaender und Marius Winzeler

Das Motiv unserer Veranstaltungs-Plakate.

Das Palais Großer Garten von Süden nach einer Veranstaltung der Reihe OFFENES PALAIS im südlichen Langsaal.